Online-Befragung für das Quartier gestartet

Minden. Bürgermeister Michael Buhre wird am Mittwochnachmittag (22. August) den Startknopf für das Internetportal „Forum Wesertor“ drücken. Von da an haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich auch online in die Planung und Entwicklung des Wesertor-Quartiers einzubringen. Über die Internetseite www.minden-gestalten.dekönnen sie aktiv im „Forum Wesertor“ mitdiskutieren, erste Anregungen und Ideen einbringen.

Das „Forum Wesertor“ begleitet die Planungswerkstätten, die am 30. August um 18 Uhr im ehemaligen Hertie-Gebäude beginnen, im Internet. Wer nicht zu den Veranstaltungen kommen kann, hat die Möglichkeit sich online zu beteiligen. Auf der Internetseite www.minden-gestalten.de werden ab 25. August weitere Informationen, darunter auch die Inhalte der Einstiegsvorträge, die am 30. August gehalten werden, eingestellt.

„Die Online-Beteiligung ist ein elementarer Bestandteil des umfassenden Beteiligungsprozesses der Bürgerinnen und Bürger zur Neugestaltung des Wesertor-Quartiers. Die Mindener können aktiv daran mitwirken, eine ganzheitliche Entwicklung und Aufwertung des gesamten Quartiers zu realisieren“, so Bürgermeister Michael Buhre.

Das „Forum Wesertor“ wird von den städtischen Mitarbeitern André Gerling (Stadtentwicklung) und Lena Arendmeyer (Öffentlichkeitsarbeit) moderiert. Die Stadt Minden startet im Rahmen der Quartiersentwicklung Wesertor zeitgleich auch mit einer Facebook Fanpage (www.facebook.com/minden.gestalten). „So haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, über die Medien ihrer Wahl etwas über das Projekt zu erfahren und sich einzubringen“, ergänzt Buhre.

Foto: Stadt Minden