Jazz-Swing-Frühschoppen am Sonntag, 30. September

Werden das Musik- und Zeitgefühl der 50er Jahr zurück holen in den Burgsaal der Wewelsburg - von links nach rechts Georg Rox, Piano, Fritz Krisse, Kontrabass, Eddi Kleinschnittger, Drums. Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Paderborn

Kreis Paderborn (krpb). Die Republik gab es noch nicht, der Schwarzmarkt bestimmt die Währung. Doch die Menschen im gebeutelten Nachkriegsdeutschland hungerten auch nach ein bisschen Freude und Farbe im Alltag. Musiker wie Frank Sinatra, Glenn Miller, René Carol, Peter Kraus, Lale Andersen, Rudi Schuricke und viele andere brachten wieder Schwung und gute Laune in die deutsche Wohnstube. Das Eddi Kleinschnittger Trio mit Fritz Krisse am Kontrabass, Georg Rox am Klavier und Eddi Kleinschnittger an den Drums wird dieses Musik  und Zeitgefühl der 50er Jahre am Sonntag, 30. September um 11 Uhr zurück holen in den Burgsaal der Wewelsburg.

Sehr schnell nach Kriegsende richteten die alliierten Kräfte Rundfunkstationen ein, in denen neben der Volkerziehung gesendet wurde, was zu bekommen war. Auf den Sendelisten tummelten sich neben unverdächtigen deutschen Schlagern dieser Zeit vor allem amerikanische Jazznummern. Das Eddi-Kleinschnittger-Trio wird am kommenden Sonntag einen Querschnitt der beliebtesten Schlager der 50er Jahre bringen. Nicht fehlen werden auch deutsche Schlager wie „Lilli Marleen“ oder auch „Wenn auf Capri die rote Sonne im Meer versink…“, die halfen, das Erlebte aufzuarbeiten und Hoffnung auf ein besseres Leben brachten. Der Eintritt ist frei.