Landeswertungsspiele NRW der Feuerwehrmusik

IMG_6451Rietberg. „Ganz Rietberg freut sich auf dieses Großereignis“, blickt Bürgermeister Andreas Sunder schon auf den 22. September dieses Jahres. Dann wird in der Emskommune das Landeswertungsspiel der Feuerwehrmusik Nordrhein-Westfalen ausgetragen. „Gerade wir in unserer Stadt haben eine ganze Reihe von Musikkapellen und natürlich auch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen. Alle genießen einen hervorragenden Ruf. Die Konzerte sind bestens besucht und unsere Musiker sind Stimmungsgaranten bei vielen Festivitäten“, lobte Sunder am Rande eines Treffens mit den Vertretern des Landesfeuerwehrverbandes und der örtlichen Organisatoren.

„Rietberg wird ein idealer Veranstaltungsort mit vielen fachkundigen Besuchern sein“, verspricht Stadtbrandmeister Peter Pepping. Und Landesstabführer Zywietz versichert im Gegenzug: „Alle teilnehmenden Gruppierungen werden ausnahmslos qualitativ hochwertige Beiträge zu Gehör bringen.“

Insgesamt 13 Züge haben ihre Teilnahme zugesagt und sind bereits seit Monaten in intensiven Proben, um vor der Jury am 22. September auch gut abzuschneiden. Mit dabei ist natürlich als Vertreter der Gastgeberstadt die Neuenkirchener Formation. Im Jahreskonzert im Frühjahr wurde die Musikauswahl für das Wertungsspiel bereits getestet, das Publikum war von der schwungvollen Einstudierung von Carribean Beauties und vom gefühlvollen Nessaja begeistert.

Ebenfalls den kritischen Juroren-Ohren stellen werden sich der Feuerwehr-Musikzug der Stadt Bielefeld, der Musikzug Brachthausen der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem, das Sinfonische Blasorchester des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ennest, der Feuerwehrspielmannszug „Glück Auf“ aus Essen, das Symphonische Blasorchester der Feuerwehr Gütersloh und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Heggen . Der Spielmannszug Ostenfelde der FreiwilligenFeuerwehr Ennigerloh, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Radevormwald, die Stadt- und Feuerwehrkapelle Sendenhorst, der Musikzug der Feiweilligen Feuerwehr Neuenkirchen, der Feuerwehrspielmannszug Stolberg und der Spielmannszug Wankum der Wachtendonker Blauröcke sind ebenfalls in Rietberg am Start.

Der Wettbewerb dient nicht nur der Leistungsüberprüfung sondern er gilt gleichzeitig als Qualifikationsveranstaltung für das Bundeswertungsspiel des Deutschen Feuerwehrverbandes 2014 im hessischen Bad Schwalbach.

Der grobe Zeitplan für den 22. September sieht den Beginn der Wertungen nach einer offiziellen Begrüßung ab 9 Uhr in der Cultura vor. Der Mittagspause von 12.30 Uhr bis 13.20 Uhr folgt die zweite konzertante Wertungsrunde. Um 16.30 Uhr starten auf dem Schulhof jene Musiker, die sich auch der Marschwertung stellen wollen. Um 16.50 Uhr beginnt ein Festumzug durch die Stadt, der in eine Abschlussveranstaltung am Schulzentrum mündet.

Damit aber der gehaltvollen Musik unterschiedlichster Stilrichtungen noch nicht genug. Zywietz: „Wir laden auch alle anderen Musik- und Spielmannszüge ein, diesen besonderen Tag mitzugestalten und rund um die Cultura und den Gartenschaupark in kleinen Konzerten aktiv dabei zu sein.“ Anmeldungen hierzu sind möglich über den Landesfeuerwehrverband und die Homepage www.vdf-nrw.de.

Auch die Rietberger Organisatoren wie Frank Hesse und Heinz-Hermann Dreisewerd vom Spielmannszug Neuenkirchen geben gerne Auskunft über die gestalterische Beteiligung rund um das Wertungsspiel. „Wir waren sehr froh über die Bewerbung Rietbergs als Austragungsort“, erklärte stellvertretender Landesstabführer Matthias Oestreicher. Rietberg sei schließlich in der Landes- und Bundesfeuerwehrmusik nicht unbekannt. Bürgermeister Andreas Sunder ergänzte: „Seit vielen Jahren haben wir dank des Engagements des langjährigen Bundesstabführers Werner Ketzer vom Spielmannszug Neuenkirchen mehr und mehr offizielle Schulungen junger Musiker hier vor Ort gehabt und sind mittlerweile Standort des Landeszentrums. Hier finden erfolgreiche D1- und D2-Lehrgänge statt.“ Zudem ist man nicht ganz unerfahren in der Ausrichtung auch speziell solch eines Ereignisses. 1999 gab es in Rietberg die Bundewertungsspiele.

Zuhörer sind nicht nur bei den Konzerten rund um die Cultura sondern auch in ihr am 22. September herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

BU: Heinz-Hermann Dreisewerd (musikalischer Leiter Spielmannszug Neuenkirchen), Rainer Peitsch (stellvertretender Landesstabführer des VdF NRW), Peter Pepping (Stadtbrandmeister der Stadt Rietberg), Hendrik Wohlfeil (stellvertretender Kreisstabführer), Bürgermeister Andreas Sunder, Thorsten Zywietz (Landesstabführer des VdF NRW), Frank Hesse (1. Vorsitzender Spielmannszug Neuenkirchen) und Matthias Oestreicher (stellvertretender Landesstabführer des VdF NRW) freuen sich auf das Landeswertungsspiel, das am 22. Sepember in Rietberg ausgerichtet wird.
Foto:  Stadt Rietberg