Ziel am Samstag ist Platz 3!

Spielvorbereitung bei winterlichen Temperaturen

Bielefeld 22.02.2013. Nach dem verlorenen Hinspiel gegen Unterhaching, hat DSC Trainer Krämer heute nach dem Training der Mannschaft klar das Ziel gesetzt, die „offene Rechnung“ am morgigen Samstag begleichen, mit einem Sieg den dritten Tabellenplatz erreichen und den Führungsplatz auf der Heimtabelle halten zu wollen.

Obwohl Unterhaching die letzten vier Spiele in Folge verloren hat, betonte Krämer dass die Mannschaft nicht zu unterschätzen und stark sei. So stellte er klar, dass er Unterhaching zutraue jede Mannschaft „wegzuputzen“ wenn Fehler wie im Hinspiel passieren und die Räume nicht dichtgehalten, sowie stark gegen gehalten wird.

Die Aufstellung betreffend sagte Krämer, dass es um die beiden Sorgenkinder im positiven Sinne wieder gut aussehe. Fabian Klos, der in Saarbrücken vorzeitig ausgewechselt wurde kann definitiv wieder mitspielen.
Der angeschlagene Tom Schütz, welcher in Saarbrücken einen Schlag auf die Achillessehne bekam wird am morgigen Spiel noch nicht teilnehmen können, um die komplette Genesung nicht zu gefährden. Gerade bei Tom Schütz, der die meisten Spielminuten der Saison hat ist dieses aufgrund seiner Erfahrung natürlich mehr als schade. Auch für Müller und Burmeister kommt die Partie noch zu früh.
Tim Jerat hat seine Rotsperre nun abgesessen, ist topfit und wohl die erste Alternative für Schütz.
Der Abwehr stehen Hübener und Hornig wieder in bester Verfassung zur Verfügung.
Ob der letzten Niederlagen Unterachings soll die die Führung in der Heimtabelle aber mit einer offensiven Aufstellung stark verteidigt und das angeschlagene Selbstbewusstsein der Gegner genutzt werden. Für diese offensive Aufstellung hat die Mannschaft viele gute Möglichkeiten: Glasner hat vorne überzeugt, Agyemang ist in sehr guter Verfassung und Testroet mit seinem letzten Tor klar sein Potential gezeigt und bewiesen. Auch Schönfeld wird für eine Einwechslung klar in der Hinterhand gehalten.

Mit diesem Selbstbewusstsein ist für Stefan Krämer klar, dass die Arminia das Spiel gegen Unterhaching gewinnen und sich den dritten Tabellenplatz sichern wird.

Text und Bild: BS