Zertifikate an der Seniorenuni Gütersloh übergeben

SeniorenunidreiGütersloh (gpr). Wissbegierige Studenten, interessante Gesprächspartner und begeisterte Zuhörer: Diese Qualität der Studentenschar im Alter von 50 bis 84 Jahren an der Seniorenuni der Volkshochschule Gütersloh wissen auch Dozenten zu schätzen. Nicht nur einer der hochkarätigen Wissenschaftler, die der Seniorenuni mit Physik und Geschichte, Literatur und Philosophie Lichter aufstecken, möchten auch bei der nächsten Seniorenuni wieder als Dozent dabei sein. So zum Beispiel Dr. Björn Vedder, der einen Einstieg in die theoretische Philosophie vermittelte, und im nächsten Semester zum Thema „Literatur der Klassischen Moderne“ referieren wird. 

Auch wenn nicht alle Themen gleich jedem Studenten unter die Haut gehen, fasziniert die breite Palette. „Das ist ein Aufwecken“, sagt Senior-Studentin Trude Fredriksen, die sich gerne auf Themen einlässt, die abseits von ihrer früheren Berufstätigkeit als Stadtplanerin liegen. Auch Mechthild Michels beeindruckt die Vielseitigkeit: „Der Blick wird auf ganz unterschiedliche Aspekte gelenkt.“

Besonders tief in ein Thema tauchten Maria Boeling, Margarete Ehlers und Ludger Hellkuhl mit ihren Vorträgen und Abschlussarbeiten zu diesem Semester ein. Während Hellkuhl sich mit einigen Aspekten der Chaosforschung auseinander gesetzt hat, widmete sich Maria Boeling dem Wasser als einem rätselhaften Phänomen. Ehlers beschäftigte sich mit dem Phänomen des anderen Sehens. Gemeint ist, dass das Wesentliche für die Augen unsichtbar ist. Dabei geht Ehlers auf die Hirnfunktionen, optische Täuschungen und schließlich auf das Sehen als eine Form von Energie ein.

Dr. Birgit Osterwald, Leiterin der Volkshochschule, bedankte sich bei der Übergabe der Zertifikate für die aktive Teilnahme. „Die Seniorenuni muss gelebt werden und das ist mit Ihnen gelungen“, sagte Osterwald. Ihr herzlicher Dank galt auch der Kursleiterin Monika Abel, die die Teilnehmer wie in einer Familie zusammenhält.

Man kennt sich, denn viele der diesjährigen 36 Teilnehmer, sind bereits von Anfang an dabei. „Doch jeder neue Student ist willkommen“, sagte Dr. Elmar Schnücker von der VHS, der das neue Programm für die Seniorenuni vorstellte. Unter anderem konnte die VHS auch Professor Dr. Heinz Schirp von der Universität Münster für das Thema „Dem Lernen auf der Spur – Wie lernt unser Hirn?“ für die Seniorenuni gewinnen.

Foto: Stadt Gütersloh