Weltstadtmusik erzählt Geschichten

WeltstadtmusikGruppe_webSkandinavische Folkmusik, Tango, Balkan und Swing

Gütersloh (gpr). Luftige Melodien an einem luftigen Ort: Im idyllischen Angenete-Garten vor der Galerie Siedenhans und Simon gibt es in diesem Jahr wieder drei Konzertnachmittage, die vom Fachbereich Kultur und Sport mit Unterstützung der Volksbank Gütersloh und der Galerie Siedenhans und Simon präsentiert werden. Mit traditionell bekannten Stücken in frischen Arrangements eröffnet die Gruppe Tsching am Sonntag, 19. Juni, ab 16.30 Uhr die kleine Musik-Reihe und bezieht sich dabei auf Werke von Piazzolla, Gershwin, Eisel oder McCartney. Weitere Termine der Konzertreihe sind am 31. Juli und am 14. August. Der Eintritt ist frei.

Mit einer sensiblen Mischung aus traditionellen Liedern, Melodien und eigenen Kompositionen kommen am Sonntag, 31. Juli, um 16.30 Uhr Annlaug Børsheim und Rannveig Djønne nach Gütersloh. Beide stammen aus Hardangerfjord in Westnorwegen, das als Wiege des norwegischen Folks gilt. Ihre Musik ist frisch und dabei doch ganz der jahrhundertealten Tradition ihrer Heimat verbunden. Gekonnt flechten sie auch Einflüsse aus dem keltischen und britischen Folk ein. Rannveig Djønne zählt in der internationalen Folkszene zu den größten Virtuosen auf dem diatonischen Knopfakkordeon. Zweimal gewann sie das »Landskappleik«, den nationalen Wettbewerb in Norwegen auf diesem Instrument. Annlaug Børsheim ist eine Meisterin auf der Hardangergeige, dem norwegischen Nationalinstrument.

Einen unverkennbar nordischen Sound bringt das Trio Mio am Sonntag, 14. August, in den Angenete-Garten. Die drei Musiker von Trio Mio sind: Die dänische Geigerin Kristine Heebøll, Peter Rosendal (Klavier, Basstrompete – Flugabone) und der schwedische Gitarrist, Bouzoukispieler und Sänger Jens Ulvsand. Beim Trio Mio sind die traditionellen musikalischen Vorlagen immer bemerkbar, spürbar und hörbar, auch wenn sie sich meist mit ihren eigenen Kompositionen beschäftigen. Das Trio Mio nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise, auf der es nie langweilig wird: Luftige Melodien werden im Wechsel mit schnellen Improvisation zu Gehör gebracht.

Heebøll hat ihre Basis in der traditionellen dänischen Musik und in der dänischen Gruppe Phønix, und sie ist auch aktiv in der dänischen Frauen-Folkband Folkbits. Jens Ulvsand hat lange Jahre Erfahrung in der schwedischen Folk-Szene, und er ist außer im Trio Mio auch mit der schwedischen Avadå-Band, mit den dänischen Færd und in der Scandinavian String Alliance aktiv. Trio Mio ist eine Band mit einem ganz eigenen, fesselnden Stil, die energisch und elegant Folkmusik aus den traditionellen Wurzeln in einem zeitgenössischen Gewande auf die Bühne bringt.

Die Konzerte beginnen jeweils um 16.30 Uhr. Der Fachbereich Kultur und Sport der Stadt Gütersloh weist schon jetzt darauf hin, dass die Konzerte bei Dauerregen in das Forum der Stadthalle verlegt werden.

BU: Laden zur drei Konzerten in der Reihe „Weltstadtmusik“ in den Angenete-Garten ein: (v.r.) Christoph Landwehr, Karin Hauertmann, Coletta Siedenhans und Johanna Simon.