Vortrag über Vorsorge für Unfall, Krankheit und

Paderborn. „Vorsorge für Unfall, Krankheit, Alter durch Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung“. So lautet am Dienstag, 23. April, das Thema des zweiten Vortrags im Rahmen der für alle Interessierten offenen Vortragsreihe im Studium für Ältere an der Universität Paderborn. Um 15 Uhr im Hörsaal D 2 gibt der Diplom-Rechtspfleger Peter Schneider, Justizoberamtsrat a. D., praktische Tipps, die auch für Jüngere interessant sind. Denn wenn ein volljähriger Mensch nicht in der Lage ist, selbst zu entscheiden, dürfen das weder Ehegatten und Lebenspartner noch nahe Verwandte für ihn tun. Laut Gesetz bedarf es besonderer „rechtsgeschäftlicher Vertretungsvollmachten und Verfügungen“. Ausführliche Infos im Internet:
www.upb.de/studium/studium-fuer-aeltere.

Text: Conni Filter