Trautermine für das Jahr 2014 festgelegt

Standesbeamte_0913Rheda-Wiedenbrück (pbm). Das Standesamt der Stadt Rheda-Wiedenbrück hat die Terminplanungen für das kommende Jahr abgeschlossen. Erneut können Trautermine außerhalb der Regelöffnungszeiten angeboten werden. Hierbei erfreuen sich bei Brautpaaren die Samstagstrauungen besonderer Beliebtheit. Die standesamtliche Trauung hat in den vergangenen Jahren stets an Bedeutung gewonnen, sodass häufig fünfzig oder mehr Hochzeitsgäste anwesend sind.

Nicht nur Rheda-Wiedenbrücker schätzen die Trauorte Historisches Rathaus, Domhof und Orangerie. Immer öfter nehmen auch Hochzeitspaare von außerhalb teilweise beachtliche Anreisewege auf sich, um während ihrer Trauung das besondere Ambiente der geschichtsträchtigen Gebäude zu erleben.
An 26 Samstagen können Heiratswillige im Jahr 2014 „Ja“ zueinander sagen. Die Termine verteilen sich über das gesamte Jahr wie folgt: 18. Januar, 22. Februar, 15., 29. März, 12., 26. April, 10., 17., 24. Mai, 14., 28. Juni, 05., 12., 26. Juli, 02., 23., 30. August, 13., 27. September, 04., 18., 25. Oktober, 15., 29. November, 05., 20. Dezember. Darüber hinaus stehen Ihnen die Standesbeamtinnen und Standesbeamten am 21. März, 04. und 25. April sowie 13. Juni und 12. September für Trauungen am Freitagnachmittag zur Verfügung.

Selbstverständlich können Brautpaare auch in der Woche von Montag bis Donnerstag ganztägig sowie am Freitagvormittag den Bund fürs Leben schließen.
Über Räumlichkeiten, Trauzeiten, Gebühren sowie Wissenswertes rund um den schönsten Tag im Leben informiert Sie das Team des Standesamtes gerne telefonisch oder auch persönlich. Historisches Rathaus Wiedenbrück, Tel. 05242 9272-0.

BU: Die Standesbeamten vor dem Historischen Rathaus: Daniel Troschke, Gerhild Wonnemann und Birgit Stüer (v. l. n. r.) wollen Heiratswilligen einen herrlichen Hochzeitstag bereiten.
Fotos: Stadt Rheda-Wiedenbrück