Spargelstrasse-NRW feiert Jubiläum

Spargel-Saisoneroeffnung-2015-01Datteln. Endlich ist es soweit! Nach Stürmen, Regen und Kälte kann jetzt mit dem lang ersehnten Frühling die Spargelsaison 2015 beginnen. Die Spargelanbauer mit ihren Hofläden und Hofgastronomien stehen genauso in den Startlöchern wie auch die zahlreichen Verbraucher, für die die Spargelsaison in jedem Jahr Hochgenuss an vielen besonderen Orten bedeutet. Offizieller Saisonstart mit dem Vorstand der Spargelstrasse-NRW und Landwirtschaftskammerpräsident Johnannes Frizen war heute (9. April) auf dem Hof Brauckmann-Berger in Datteln. Mit dabei auch drei der fünf Spargelköniginnen, die in den letzten zehn Jahren die Spargelstrasse-NRW repräsentiert haben: Farina I. , Katharina II und Ricarda I. Bis Mitte nächster Woche wird es mit den steigenden Temperaturen auf fast allen Betrieben ausreichend Spargel geben, versprachen die Spargelanbauer vor Ort.

Für die Spargelstrasse-NRW ist 2015 ein ganz besonderes Jahr, denn es steht ein Jubiläum an. Vor genau 10 Jahren hat die Spargelvereinigung Westfalen-Lippe e.V. mit Unterstützung des Landwirtschaftsministeriums NRW diese Interessensgemeinschaft gegründet, die seither mit ihren Angeboten den Nerv der Genießer trifft. Beweis dafür ist das stetig steigende Interesse aus Schlemmerkreisen am Spargel selbst aber auch an Infos zu Anbau, Ernte und Verarbeitung. Gut 110 Betriebe haben sich schon damals der Spargelstrasse-NRW angeschlossen. Heute zählt die Gemeinschaft, die als Herzstück ihrer Aktivitäten die Internetseite www.spargelstrasse-nrw.de als Infoplattform rund um das „Königliche Gemüse“ betreibt, mehr als 140 Mitgliedsbetriebe.
So wie die Spargelstrasse-NRW selbst hat sich auch die Homepage im Laufe der Jahre immer mehr entwickelt. Heute findet der Leser u.a. Wissenswertes, Einkaufstipps, Rezepte, Ausflugstipps und Veranstaltungshinweise und sogar eine Kinderseite. Und natürlich die neuesten Nachrichten zu den Aktivitäten der jeweiligen Spargelkönigin-NRW, die seit 2006 alle zwei Jahre gewählt wird.

Besonders beliebt und zur Planung einer kulinarischen Spargeltour unentbehrlich ist auch die auf der Homepage zu findende Liste aller angeschlossenen Betriebe. Nach Anbaugebieten sortiert finden Spargelfreunde Betriebe in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln, dem Münsterland, am Niederrhein, im Ruhrgebiet oder im Teutoburger Wald.

Erlebniseinkauf für Groß und Klein ist dabei immer mehr gefragt. Und dem tragen die Spargelanbauer mit zahlreichen Informationen, Aktionen, eigens ausgewiesenen Radwegen, Bikertouren, Feldbegehungen und natürlich ganz besonderen, kulinarischen Angeboten Rechnung.

Apropos Spezialitäten: Regelmäßig werden exklusiv für die Spargelstrasse-NRW Rezepte von versierten Köchen aus der Region kreiert und in entsprechenden Flyern veröffentlicht. Dabei reicht das Angebot von kulinarischen Raffinessen rund um den Spargel bis hin zu einem eigenen Flyer für „Spargelanfänger“. Erhältlich sind alle Rezept-Flyer kostenlos zum Download unter www.spargelstrasse-nrw.de und natürlich auf den Höfen der Spargelstrasse-NRW.

Und dort gibt es auch eine Menge für Kinder zu entdecken. Lange galt das Vorurteil: Kinder mögen keinen Spargel. Dass das nicht richtig ist, zeigt das große Interesse von Schulen und Kindergärten, die sich in jedem Jahr zu Besuchen auf den Spargelhöfen anmelden. In einem eigens konzipierten Lese- und Malbuch mit dem Titel „Vom Feld auf den Teller“ finden die kleinen Genießer nicht nur alle Fragen zum Thema Spargel kindgerecht aufgearbeitet und bebildert, sondern können darin auch nach Herzenslust malen.

Nicht zu vergessen im Kanon der Präsentationen: Die Spargelkönigin-NRW. Sie wird seit 2006 alle zwei Jahre gekürt und repräsentiert die Betriebe der Spargelstrasse-NRW auf Hoffesten, in den Medien und bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen. Am 10. April 2014 wurde Helene I. Schmitz aus Senden zur Spargelkönigin-NRW 2014/2015 gekürt, die mit ihrem Fachwissen und ihrem Charme das „Königliche Gemüse“ den Genießern noch ein wenig näher bringen wird.

 Feiern Sie mit 

Gemeinsam mit Spargelkönigin Helene I. laden die 140 Mitgliedsbetriebe der Spargelstrasse-NRW alle Genießer ein, den runden Geburtstag mit zu feiern. In ganz NRW freuen sich die Betriebe auf den Besuch von Groß und Klein unter dem Motto: Schauen, informieren, erleben und genießen auf den Spargelbetrieben der Region.

Daten zum Spargelland Nordrhein-Westfalen:

Der heimische Spargel hat sich aufgrund seiner ausgezeichneten Qualitäten und seiner unschlagbaren Frische am Markt mehr als behauptet. Nordrhein-Westfalen ist dabei in den vergangenen Jahren zu einem der Hauptanbaugebiete in Deutschland herangewachsen.

Angebaut wird sowohl in Einzellagen, als auch in geschlossenen Anbaugebieten. Die durchschnittlich 17.500 Tonnen Spargel, die derzeit etwa 410 nordrhein-westfälische Spargelanbauer jährlich ernten, werden heute zu 70 Prozent direkt vermarktet – absolute Frische vom Feld direkt zum Kunden ist die Devise.

BU:
Kaiserwetter beim Spargelanstich für die Saison 2015: v.l.n.r. Willy Kreienbaum (Vorsitzender Spargelvereinigung mit der Spargelstrasse, Ricarda Bade, Birgit Brauckmann-Berger, Katharina Rau, Johannes Frizen (Präsident der Landwirtschaftskammer NRW), Farina Frantzen, Matthias Brauckmann Berger.

Foto (c) Spargelstrasse-NRW