Sommerschulen an der Universität Bielefeld

Bielefeld. Fakultäten und Einrichtungen der Universität Bielefeld organisieren zum Ende des Semesters und in der vorlesungsfreien Zeit Sommerakademien für Studierende und Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt. Das Spektrum reicht von soziologischen Fragestellungen über Computerwissenschaften und Mathematik bis zu speziellen historischen Themen. So befasst sich beispielsweise die Sommerschule am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) mit sprachlicher und nicht-sprachlicher Kommunikation. Historiker und Amerikaforscher produzieren während ihrer Sommerschule unter anderem eine Radiosendung zur Lateinamerikaforschung in Bielefeld. Die Universität rechnet mit knapp 250 internationalen jungen Leuten, die sich gemeinsam weiterbilden und austauschen möchten.
Lateinamerikaforschung

Titel: „Mobilizing Ethnicity – Competing Identity Politics in the Americas: Past and Present“ (Ethnische Mobilisierungen – Konkurrierende Identitätspolitiken in Vergangenheit und Gegenwart in den Amerikas)
Die Sommerschule beinhaltet eine zweitägige internationale Konferenz am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (2. und 3. Juli) und Media-Praxis.
Inhalte: International ausgewiesene Experten ziehen Bilanz über die vergangenen zwei Dekaden indigener Bewegungen in Lateinamerika. Im Rahmen der Sommerschule werden die indigenen Aktivisten und internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit den Teilnehmern diskutieren und über ihre Erfahrungen berichten. Indigene Völker sind marginalisierte Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung vor der Kolonisation sind und die sich selbst als eigenständiges Volk verstehen. Zudem produzieren die Teilnehmer eine Radiosendung für den Bürgerfunk Bielefeld „Lateinamerikaforschung in Bielefeld“. Sie werden in den Wissenschafts-journalismus eingeführt und unter professioneller Anleitung die Sendung selber produzieren.
Zeit: 27. Juni bis 6. Juli
Organisatoren: Center for InterAmerikan Studies an der Universität Bielefeld und das Kompetenznetzwerk Lateinamerika des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie die Professoren Christian Büschges, Sebastian Thies, Olaf Kaltmeier und Dr. Marc-André Grebe.
Zielgruppe: Masterstudierende und Doktoranden der Geistes- und Sozialwissenschaften aus Europa und Lateinamerika.
Teilnehmerzahl: 75
Internet: www.uni-bielefeld.de/cias/summerschool/summerschool.html
Kontakt: Dr. Marc-André Grebe, Tel: 0521 106-4328, E-Mail: mgrebe@uni-bielefeld.de

Mathematik

Titel: „Nonlocal Operators“ (Nichtlokale Operatoren)
An die Sommerschule schließt sich eine internationale Tagung im Zentrum für interdisziplinäre Forschung an (9. bis 14. Juli).
Inhalte: Erstmals werden in einer Sommerschule die zwei Seiten der Mathematik (Analysis und Stochastik) dasselbe Phänomen (Nichtlokalität) beleuchten. Die Professoren Zhen-Qing Chen (Universität Washington, USA) und Luis Silvestre (Universität Chicago, USA) werden in sechs Lektionen die Methoden der Analysis und der Stochastik für dieses mathematische Problem erläutern.
Zeit: 4. bis 6. Juli
Organisator: Professor Dr. Moritz Kaßmann, Fakultät für Mathematik
Zielgruppe: Postdoktoranden, Doktoranden, interessierte Studierende
Teilnehmerzahl: 80
Internet: www.math.uni-bielefeld.de/nloc-school/
Kontakt: Professor Dr. Moritz Kaßmann, Tel: 0521 106-5006, E-Mail: mo-ritz.kassmann@uni-bielefeld.de

Veränderte Kulturwissenschaft durch Globalisierung

Titel: Globel flows: Literature, Media, Ethnicity (Globale Ströme: Literatur, Medien, Ethnizität)
Inhalte: In der Sommerschule wird untersucht, wie Literatur, Film, Medien durch die globalen Ströme geformt werden. Gleichzeig soll auch die Dynamik dieser Ströme analysiert sowie Konflikte und Veränderungen, die sich aus der Globalisierung für die Kulturwissenschaft ergeben, aufgezeigt werden.
Zeit: 15. bis 21. Juli
Organisatoren: Professor Dr. Wilfried Raussert (Bielefeld), Dr. Catherine Leen (Maynooth, Irland), Dr. Niamh Thornton (Belfast, Irland)
Zielgruppe: Masterstudierende und Doktoranden aus der Anglistik sowie der Medien- und Literaturwissenschaft.
Teilnehmerzahl: 25
Internet: www.uni-bielefeld.de/lili/personen/wraussert/congresses/Downloads/Global-Flows_Summer-School.pdf
Kontakt: Professor Dr. Wilfried Raussert, Tel: 0521 106-3649, E-Mail: wilfried.raussert@uni-bielefeld.de

Vom Experiment zur Umsetzung

Titel: Verbal and non-verbal interaction: From experiments to implementation (Sprachliche und nicht-sprachliche Interaktion: Vom Experiment zur Implementierung)
Inhalt: Im Fokus der Sommerschule stehen Sprache und non-verbale Kommunikation. Aber auch Gruppenkommunikation am Beispiel von Menschenaffen wird analysiert, um die Kom-munikation zwischen Mensch und Maschine zu verbessern. Ein weiteres Thema lautet: Wie ähnlich dürfen Roboter den Menschen sein? Zu dieser Fragestellung ist der japanischer Wissenschaftler Professor Dr. Hiroshi Ishiguro, Direktor des Intelligent Robotics Laboratory an der Universität Osaka, Japan, zu Gast. Er entwickelt Androiden, zum Beispiel seinen maschineller Doppelgänger „Geminoid“.
Zeit: 27. bis 31. August
Organisatoren: CITEC Graduate School, Professor. Dr. Helge Ritter und Professor Dr. Thomas Schack
Zielgruppe: Doktorandinnen und Doktoranden der Fächer Linguistik, Cognitive Science, Psychologie, Neurosciences, Neurobiologie, Sportwissenschaft, Computer Science und Robotik
Teilnehmerzahl: 45
Internet: www.cit-ec.de/summerschool
Kontakt: Claudia Muhl, Tel: 0521 106-6566, E-Mail: cmuhl@cit-ec.uni-bielefeld.de

Soziale Ungleichheiten durch grenzüberschreitende Mobilität

Titel: The Transnational Social Question: Implications for Concepts and Methods (Die transnationale soziale Frage: Implikationen für Konzepte und Methoden)
Inhalt: Die Sommerschule bettet die Analyse sozialer Ungleichheiten in einen allgemeinen Kontext der Ungleichheiten in der Welt, nämlich die transnationale soziale Frage. Zwei Felder der Analyse werden im Detail diskutiert: die Mobilität von Menschen und die Mobilität des Kapitals.
Zeit: 3. bis 7. September
Organisatoren: Professor Dr. Thomas Faist PhD, Eveline Reisenauer
Zielgruppe: Masterstudierende und Doktoranden
Teilnehmerzahl: 12
Internet: www.sfb882.uni-bielefeld.de/events/2012_SummerSchool
Kontakt: Eveline Reisenauer, Tel: 0521 106-4636, E-Mail: international.soc@uni-bielefeld.de