SchulKinoWochen NRW 2014

Cant_Be_Silent_01_copyright_Neue_VisionenBielefeld. Im CinemaxX und CineStar Bielefeld können Schülerinnen und Schüler bei zwei Vorführungen im Rahmen der SchulKinoWochen NRW Filmschaffende treffen und einen unmittelbaren Eindruck in die Arbeit beim Film bekommen.
Der Dokumentarfilm „Can’t Be Silent“ begleitet ein gemeinsames Musikprojekt der Band „Strom & Wasser“ und asylsuchender Musiker in Deutschland. Im Anschluss an die Filmvorführung von „Can’t Be Silent“ (ab 9. Klasse) am 23.01.14 um 11:00 Uhr im CinemaxX Bielefeld wird die Regisseurin Julia Oelkers über ihre Arbeit an dem Film erzählen und die Fragen der Schülerinnen und Schüler beantworten.
Und nach der Vorführung der Erfolgskomödie „Almanya – Willkommen in Deutschland“ (ab 6. Klasse) am 31.01.14 um 11:00 Uhr im CineStar Bielefeld wird die Darstellerin Siir Eloglu von den Dreharbeiten in Deutschland und der Türkei berichten.Almanya_06_copyright_Concorde

Vom 16. Januar bis 05. Februar 2014 beteiligen sich landesweit über 100 Kinos an den SchulKinoWochen NRW, die von „VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz“ und „FILM+SCHULE NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Landschafts­verbands Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums, veranstaltet werden. Sie bieten Schülern aller Schulformen und Altersstufen, an einem ungewöhnlichen Lernort ihre Medienkompetenz zu stärken. Im vergangenen Jahr sind mehr als 82.000 Schüler und Lehrer dem Aufruf gefolgt, den Unterricht vom Klassenzimmer in den Kinosaal zu verlegen.

Das Filmprogramm der SchulKinoWochen NRW greift mit konkreten Lehrplanbezügen eine große Bandbreite der Unterrichtsinhalte unterschiedlichster Fächer auf und kann mit Hilfe des kostenlos angebotenen pädagogischen Begleitmaterials im Unterricht vor- und nachbereitet werden.

Schulen können sich jetzt noch anmelden. Der Eintrittspreis pro Schüler beträgt 3,00 Euro. Sämtliche Informationen, das gesamte Kino-Programm mit allen Terminen und das Anmeldeformular finden Interessierte im Internet unter www.schulkinowochen.nrw.de. Außerdem steht das Projektteam im LWL-Medienzentrum für Westfalen für persönliche Beratungen unter der Hotline 0251-591-3055 zur Verfügung.

Hintergrund
Die SchulKinoWochen NRW werden veranstaltet von VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz und von „Film + Schule NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW und des LWL-Medienzentrums für Westfalen. VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek, sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen.

Kooperationspartner der SchulKinoWochen NRW sind das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die filmothek der jugend nrw, die kommunalen Medienzentren in NRW, die Bundeszentrale für politische Bildung und spinxx.de, das Onlineportal für junge Medienkritik.

Fotos: Almanya_06_copyright_Concorde
Cant_Be_Silent_01_copyright_Neue_Visionen.jpg