Open Air Kino in Büren

Büren. In wenigen Stunden ist es so weit – FilmSchauPlätze NRW ist zu Gast in den Bürener Alme-Auen und hat den Oscar-Gewinner „Black Swan“ im Gepäck. Die Vorbereitungen für die Open-Air-Veranstaltung sind abgeschlossen und die Organisatoren um Wirtschaftsförderer Jan Hüttner freuen sich auf einen unterhaltsamen Abend. Weit vor Einbruch der Dunkelheit, wenn sich die Kinoleinwand erhellt, kommt Leben auf das Gelände hinter der Jesuitenkirche. Stadtjugendpfleger Hansmeyer und sein Team bringen mit dem Spielmobil, einer großen Hüpfburg und weiteren Aktionen ab 14:00 Uhr Stimmung in die Almeauen.
Zum „Büchertausch beim Kaffeeklatsch“ gibt es ab 15:00 Uhr, neben literarischen Köstlichkeiten, hausgemachte Kuchen und Cupcakes. Gegen 16:00 Uhr können die Besucher dann ihr Gleichgewicht bei einer kostenfreien Fahrt auf dem Segway durch den eigens dafür errichteten Parcours testen.

Zu einer 45 minütigen Stadtführung lädt Gästeführerin Agnes Ising von der Touristikgemeinschaft Bürener Land e.V. um 18:00 Uhr am Hauptportal der Jesuitenkirche ein. Diese wurde in der vergangenen Woche wegen überraschend festgestellter Schäden für den Besucherverkehr gesperrt und kann daher leider nicht besichtigt werden. Parallel dazu erwartet 18:00 Uhr Reinhard Kurek vom Heimatverein Büren vor der Mittelmühle alle Gäste, die bei einer Führung die ehemalige Mineralmühle und die angeschlossene Bohrmühle entdecken möchten. Beide Führungen werden um 19:00 Uhr wiederholt, sind kostenfrei und keine Anmeldung nötig.

Wer lieber in der Abendsonne entspannen möchte, wird ab 18:00 Uhr von Anja Jacob und ihrem Begleiter musikalisch unterhalten. Da die Jesuitenkirche nicht zur Verfügung steht, lädt Pfarrer Gede 20:30 Uhr stattdessen in die Pfarrkirche St. Nikolaus zum musikalischen Gottesdienst ein, wo er von der Musikgruppe „Laudamus“ unterstützt wird.
Auf rund 400 Sitzplätzen können die Besucher dann Platz nehmen, wenn gegen 21:45 Uhr mit „Sauna Tango“ der Filmabend beginnt, dem für alle Besucher ab 16 Jahre der Hauptfilm des Abends „Black Swan“ folgt. Eigene Sitz- und Liegegelegenheiten können gerne mitgebracht werden.
Knurrende Mägen dürften das Kinoerlebnis nicht stören, wird doch auch kulinarisch einiges geboten. Leckereien vom Holzkohlegrill, ein Schwein vom Spieß, Südeuropäische Köstlichkeiten wie Tapas und Gambas oder über viele Stunden im Smoker zart gegartes Fleisch – für jeden Gaumen wird sich etwas finden. Und was wäre ein Kinoabend ohne Eis und Popcorn.
Für die mit dem eigenen Fahrzeug anreisenden Gäste stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Der für 01:00 Uhr geplante Busshuttle wird nicht eingesetzt. Die Resonanz blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück und mit den wenigen Voranmeldungen konnten keine sinnvollen Routen festgelegt werden.
Alle Informationen zur Veranstaltung, dem Rahmenprogramm und eine Übersichtskarte der Parkplätze sind auf der Homepage der Stadt Büren zu finden (www.bueren.de).