Öffentliche Donnerstagsführung zur Geschichte der Mindener Häfen

Minden. Am Donnerstag, den 6. Juli findet im Mindener Museum um 17:00 Uhr eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Menschen, Schiffe und Maloche: Lebenswelt – Arbeitswelt: Geschichten der Mindener HafenausstellungHäfen“ statt. Unterschiedlichste Exponate veranschaulichen die Geschichte der Häfen an Weser und Kanal vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Modelle eines Weserbockschiffes sowie eines Raddampfers erzählen vom einstigen Warenhandel auf der Weser. Fotos, Bilder und Pläne zeigen eindrucksvoll, wie der Kanal entstanden ist.

Zahlreiche Exponate geben den Besucher*innen außerdem einen Einblick in die Geschichte der Mindener Werften, zu denen auch die Werft Rosemeier, eine der letzten deutschen Werften überhaupt, zählt.

Für Erwachsene beträgt der Eintritt 5,- € inkl. Führungsgebühr.

Mindener Museum, Di.-So. 12-18 Uhr; Sonderöffnungszeiten für Gruppen.

Weitere Infos unter www.mindenermuseum.de oder 0571 / 9724020 oder museum@minden.de.

Bild: Die Ausstellung „Menschen, Schiffe und Maloche“ © Mindener Museum, 2017