Neuer LWL-Film: „Ene, mene, muh…“

Mit der Familie durch das LWL-Freilichtmuseum Detmold

LWL-FilmDetmold (lwl). „Oma, wo habt ihr uns denn hingeschleppt?“, fragt der kleine Alwin zu Beginn eines neuen Films des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Dieser etwa zweiminütige Film begleitet den Fünfjährigen, seine Geschwister und Großeltern bei einem Ausflug in das LWL-Freilichtmuseum Detmold. Gemeinsam mit der Ausstellungskuratorin Corinna Keunecke erkunden sie die Sonderausstellung „Ene, mene, muh“. Die Kinder entdecken dabei, dass ihre Altersgenossen in der Vergangenheit ganz anders gelebt haben und erfahren etwas über Kinder, die aus finanziellen Gründen schon früh auswandern mussten, über Kinderzimmer um die Jahrhundertwende und unterschiedliche Spielzeuge. Am Ende des Tages ist auch Alwin überzeugt, dass die Großeltern eine gute Wahl getroffen haben. Denn auf die Frage der Oma „Wollen wir noch mehr gucken?“ antwortet er: „Au ja, los geht’s!“

Unter www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum-Detmold/museum/filme ist der Film von Robin Jähne und Maren Weber abrufbar.

Bild: Alwin und seine Familie erkunden in einem neuen Film die Geländestationen und die Sonderausstellung „Ene, mene, muh …“ im LWL-Freilichtmuseum Detmold © LWL/Jähne