Jugendforum „You name it“

Bielefeld. Wie sieht Bielefelds Zukunft aus? Wie soll sich Bielefeld entwickeln? Was muss sich ändern? Was wollen Bielefelder Jugendliche? Antworten soll ein neues, zukunftsweisendes Projekt geben. Ein Team engagierter Jugendliche hat jetzt mit Unterstützung der Bielefelder Bürgerstiftung das Bielefelder Jugendforum „You name it“ gestartet. Die überparteiliche Initiative richtet sich an alleSchüler und Jugendliche
unserer Stadt und will ihnen eine starke Stimme geben. Dabei soll „You name it“ politisch aber nicht parteipolitisch wirken.
Hinter „You name it“ stehen zunächst acht engagierte Jugendliche und Schülersprecher, die von der Bielefelder Bürgerstiftung gecoacht werden. Finanzielle Unterstützung kommt außerdem vom Bielefelder Verkehrsverein. Im nächsten Schritt sollen weitere Jugendliche unterschiedlichster Schulformen und Interessengruppen angesprochen und motiviert werden, sich aktiv am Projekt zu beteiligen. „You name it“ soll allen Bielefelder Jugendlichen offenstehen. „Wir haben in Bielefeld diverse Beiräte für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und Themen wie Stadtgestaltung, Kultur, Senioren und Migranten. Für Jugendliche gibt es in Bielefeld aber bislang keine geeignete Plattform“, sagt die Vorsitzende der
Bürgerstiftung Anja Böllhoff. „You name it“ soll diese Lücke schließen und eine Plattform bieten, auf der Bielefelder Jugendlichenein eigenes Netzwerk aufbauen können. Die Themen der Jugendlichen sollen in die kommunale Politik eingebracht werden.
„You name it“ ist bereits mit einer eigenen Seite bei Facebook aktiv, auf der aktuelle Themen und Meinungen ausgetauscht werden. Mit zahlreichen Schülervertretern der Bielefelder Schulen wurde bereits Kontakte geknüpft. In den nächsten Wochen folgt eine Reihe von Veranstaltungen und Aktionen. Im Herbst werden die gemeinsam erarbeiteten Themen,Vorschläge und Wünsche der Jugendlichen den Bielefelder Kommunalpolitikernpräsentiert.
Interessierte Jugendliche finden weitere Informationen bei Facebook oder unter
www.you-name-it-bielefeld.de.
Pressekontakt:
Bielefelder Bürgerstiftung
Martin Knabenreich
Tel.: 0521/555-118
Martin.knabenreich@bielefelder-buergerstiftung.de

Bild: Bielefelder Bürgerstiftung