Fort A_benteuer: Geschichten, Degenfechten und Parkourlaufen

Noch wenige Plätze im Fort A_benteuer frei: Degenfechten, Parkourlaufen und Geschichten lauschen im literarisch-sportlichen Camp für zehn bis 14-Jährige  

(c)-Literaturbüro-OWL-3Minden. Im Fort A_benteuer treffen Literatur und Sport aufeinander: Schauspieler*innen der Tucholsky Bühne und des Theaters Osnabrück lesen spannende Abenteuerromane vor, in denen die Helden beherzte Fechter oder geschickte Traceure (Parkourläufer) sind. Dabei geht es um Ritterkämpfe und rasante Versteckspiele. In der historischen Kulisse des Fort A in Minden probieren die Teilnehmer*innen nach den Lesungen Fechten und Parkour mit ausgebildeten Trainer*innen selbst aus.

Im Fechtcamp trainieren die Kinder ebenso wie die Pagen im Roman, wie man mit dem Degen umgeht und sich seinem Gegenüber im Fechtkampf stellt. Es wird mit Übungswaffen gefochten. Und mit der ‹Kunst der effizienten Bewegung›, wie Parkour auch genannt wird, versuchen die Kinder im Parkour-Camp ihren eigenen Weg zu finden und dabei auch so manches Hindernis mit Kombinationen verschiedener Bewegungen zu überwinden. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Für eine Stärkung in der Mittagszeit wird gesorgt.

(c)-Literaturbüro-OWL-6Das Fort A_benteuer ist am 23. und 24. Mai 2018, jeweils von 10 bis 16 Uhr im Fort A (Festungsstraße 20, 32423 Minden). Fecht- und Parkour-Camp finden an beiden Tagen parallel statt. Ein Camp ist jeweils nach einem Tag abgeschlossen und wird am nächsten Tag inhaltsgleich wiederholt. Es kann sowohl nur an einem als auch nacheinander an beiden Camps teilgenommen werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich: Stadt Minden, Kulturbüro (Kleiner Domhof 6, 32423 Minden), Beate Schmalen, telefonisch unter 0571/89 475 oder per E-Mail an: b.schmalen@minden.de.

Das literarisch-sportliche Camp Fort_Abenteuer wird vom Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe e.V. (Hornsche Straße 38, 32756 Detmold, www.literaturbuero-owl.de) veranstaltet. Förderer und Partner sind: Kulturbüro und Sportbüro der Stadt Minden, Kulturrucksack NRW, Stadtbibliothek Minden, Tucholsky Bühne e.V., mehrMinden e.V.

Foto: Literaturbüro OWL

horizonte_zingst_2018