Im SparrenExpress durch die Geschichte

Bielefeld. Die Bielefelder Geschichte auf unterhaltsame und bequeme Art erkunden können Interessierte am Sonntag, 30. September, 11 Uhr ab der Stadtbahn-Haltestelle Obernstraße vor der Kunsthalle. Die Fahrtendet gegen 13 Uhr am Jahnplatz.

Der SparrenExpress fährt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kreuz und quer durch die Stadt, während ihnen der Historiker Joachim Wibbing Geschichte und Geschichten zu vorbeiziehenden Stadtteilen und Gebäuden erzählt. Diese einzigartige Tour geht von der Innenstadt nach Schildesche und nach Senne.

Im tausendjährigen Schildesche weist die weithin sichtbare Stiftskirche auf das frühere Damenstift hin, das die Adelige Marswidis gegründet hatte. Auf der Fahrt wird Spannendes zum Johannesstift, das früher den Namen »Rettungshaus« trug, erzählt. Die Miele-Werke in direkter Nachbarschaft sind ein Bespiel für die neuere Industriegeschichte Bielefelds.

Auf der Fahrt nach Senne gibt es interessante Geschichten über die erste Badeanstalt Bielefelds, die von Bodelschwingschen Stiftungen, die historischen Gebäude des heutigen Weltkonzerns Dr. Oetker und über den seit 1912 bestehenden Sennefriedhof.

Fahrpläne und Tickets (begrenzte Anzahl an Sitz- und Stehplätzen) gibt es im ServiceCenter moBiel in der Haltestelle Jahnplatz und im moBiel Haus, Niederwall 9. Tickets zum Preis von 10 Euro inklusive einem Freigetränk können auch hier telefonisch unter (0521) 51-78 30 oder per E-Mail an moBielHaus@moBiel.de bestellt werden

Wer sich spontan entscheidet an der SparrenExpress-Fahrt durch die Geschichte teilzunehmen, erhält auch direkt sein Ticket im SparrenExpress vor Fahrtantritt.