Streifzug durch die Geschichte der Region – Kreismuseum Wewelsburg stellt Neuerscheinung vor

Wewelsburg. Gestern Vormittag wurde im Kreismuseum Wewelsburg der abschließende Band der Reihe „Führer zur Vor und Frühgeschichte der Hochstiftskreise Paderborn und Höxter“ vorgestellt. Der dritte Titel der Reihe widmet sich der Zeit von der römischen Okkupation der Region um das Jahr null bis zu der zuvor kaum beleuchteten Geschichte des Frühmittelalters zwischen 400 und 1000 n. Chr.  Als Grundlage für viele der gewonnenen Erkentnisse, die in den Bändern niedergeschrieben sind, dienen die zahl- und erfolgreichen archäologischen Ausgrabungen der vergangenen Jahre. Durch die aktuellen Ausgrabungen bestünde ein Bezug zum Hier und Jetzt, der die Inhalte des Buches greifbarer für die Leserinnen und Leser macht, sagt Historiker und Autor Dr. Sven Spiong. Um diese Zusammenhänge noch besser nachvollziehen zu können, wurden dem Buch diverse Karten beigefügt, mit deren Hilfe man zu Fuß oder mit dem Rad selbst auf Erkundungstour gehen kann, um die Ausgrabungsstätten und Fundorte zu bestaunen.

Neben welthistorischen Artefakten beispielsweise aus dem bedeutsamen Römerlager Anreppen (Stadt Delbrück), das Einblick in die Germanenfeldzüge unter Augustus gewährt, sind es vor allem die Funde in den historischen Ortskernen, die für die Forscher von großem Interesse sind. Sie lassen auf soziale, kulturelle und wirtschaftliche Bedingungen schließen und legen Zeugnis ab, wie das Alltagsleben der Menschen in den Hochstiftkreisen Paderborn und Höxter ausgesehen haben könnte.

Gruppe-Kreismuseum
Von Links: Frank Huismann (Scriptorium Verlag), Dagmar Laubenstein. Dr. Sven Spiong, Dr. Daniel Bérenger (Hrsg.), Kirsten John- Stucke (Museumsleiterin), Ingo Tiemann (Kreikämmerer), Andreas Weiß (stellvertr. Museumsleitung)    Foto: Jonas Thode

Den Herausgebern war es wichtig, ein Werk zu schaffen, dass zum einen seinem wissenschaftlichen Anspruch gerecht wird, zum anderen aber auch für Laien verständlich und vor allem ansprechend gestaltet ist. Dazu hat unter anderem die Illustratorin Dagmar Laubenstein ihren Teil beigetragen. Gemeinsam mit den Wissenschaftlern hat sie auf historischen Fakten basierte Situationen imaginiert und in anschauliche Bilder verwandelt.

Ganz bewusst entschieden sich die Herausgeber gegen nur ein Buch, dass im Galopp durch die Geschichte rennt. Mit den drei Bänden, in denen über 12 Jahre Arbeit steckt, will man zeigen, dass auch ein tiefergehender Blick in die Geschichte der Region Westfalen- Lippe in jedem Fall lohnenswert ist.

Der Band „Römische Kaiserzeit und Frühmittelalter“ ist im Buchhandel, beim Scriptorium – Verlag oder direkt im Kreismuseum Wewelsburg erhältlich.
Einzelpreis: 17 €

Gesamtpreis –  „Führer zur Vor- und Frühgeschichte der Hochstiftkreise Paderborn und Höxter“ : 47 €
(Beinhaltet neben dem aktuellen Band auch  Band 1 (2002): Erdgeschichte und Steinzeiten (EP: 20 €)  und Band 2 (2004): Die vorrömischen Metallzeiten  (EP: 17 €) )

Text und Foto: Jonas Thode