Die neue Canon EOS 70D

Canon-EOS-70DBielefeld (lk). Sieben Fotos pro Sekunde – das schafft die neue Canon EOS 70D. Die erste Canon DSLR mit Dual Pixel CMOS AF Technologie wurde am 2. September beim Foto-Treffpunkt in Bielefeld erstmals vorgestellt.

Canon-EOS-70D-Rückansicht„Die Kamera bietet wirklich extrem viel“, ist sich Tobias Freye sicher. Was die Kamera ausmache sei zum einen „die Geschwindigkeit“, so der 35-jährige Leiter einer Fotoschule. Die sieben Bilder pro Sekunde ermöglichen besonders bei lebhaften Geschehen gute Bilder. „Die schnellere Serienfunktion ist für die Sportfotografie geeignet“, erläutert Freye. „Sie ist aber auch für Leute geeignet, die ihre Kinder fotografieren wollen“, fügt der 35-Jährige hinzu. Die 19 Autofokus-Messfelder sorgen dafür, dass sich innerhalb eines weiten Bereiches fokussieren lässt.

Ein wichtiges Detail der Kamera sei nach Tobias Freye die Dual Pixel CMOS AF-Technologie. Sie ermöglicht ein schnelleres und ruhigeres fokussieren. Zudem hat die 70D eine Auflösung von 20,2 Megapixel.

„Ich kann mit meinem Smartphone die Kamera steuern“, erläutert Tobias Freye die integrierte WLAN-Schnittstelle der Kamera. So könne man laut Freye auch schreckhafte Tiere, wie beispielsweise Libellen, fotografieren. Dafür müsse der Fotograf sich nur die kostenlose App „EOS Remote“ herunterladen. Die Verbindung von der Kamera zu dem Smartphone sei „eine Direktverbindung“, so der 35-Jährige. „Ich brauche keinen Rooter“, fügt er hinzu.

Kompetent-in-jeder-HinsichtEin zusätzliches Plus sei nach Freye das Touchscreen. „Ich kann mit dem Finger scharf stellen“, sagt der Leiter der Fotoschule. Durch diese Vereinfachung der Scharfstellung ist es dem Fotografen möglich in den unterschiedlichsten Körperhaltungen Fotos zu machen. Darüber hinaus lassen sich Fotos direkt in der Kamera bearbeiten sowie Full-HD-Videos drehen.

Der Preis für das Gehäuse liegt bei der EOS 70D bei 1099€ und mit Objektiv kostet sie 1449€.

Weitere Informationen gibt es unter canon.de oder foto-treppfunkt.de.

BU1: Die Canon EOS 70D von vorne
BU2: Die Hinteransicht der 70D
BU3: (v.l.) Tobias Freye, 35, Leiter der Fotoschule OWL mit Uwe Kusper, 47, Betreiber des Foto-Treffpunkt
Text: Lena Kley
Fotos: Jessica Gleicher