Bürgermeister Henning Schulz begrüßte 50 neue Auszubildende

imageproviderGütersloh. Sie werden zukünftig Auskünfte erteilen, Anträge bearbeiten, Baustellen absichern, Kinder betreuen und Grundstücke einmessen: 50 Berufsanfänger starteten am Donnerstag in ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung Gütersloh, darunter Erzieherinnen und Erzieher, Praktikanten für die Fachrichtung Soziales und Gesundheitswesen, Verwaltungsfachangestellte, Bachelor of Laws und auch Straßenwärter, Geomatiker und Vermessungstechniker.

Bürgermeister Henning Schulz, der die Auszubildenden in der Stadthalle Gütersloh begrüßte, wünschte allen einen guten Start. Er freue sich darauf, gemeinsam mit kompetenten und freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Stadt Gütersloh nach vorne zu bringen. Die Auszubildenden erwarte ein gutes Haus mit engagierten Kolleginnen und Kollegen, so Schulz. Ihm komme es darauf an, den Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe zu begegnen und einen guten Service zu leisten.

In der Stadt Gütersloh gibt es rund 30 Berufe mit zahlreichen Möglichkeiten zur beruflichen Entfaltung. In einer Einführungsveranstaltung erhalten die Auszubildenden die Gelegenheit, die einzelnen Bereiche in der Stadtverwaltung und die Außenstellen sowie die Aus- und Fortbildungsrichtlinien kennenzulernen. Vom ersten Tag an stehen die Ausbildungsleiter der Stadt Gütersloh, Lothar Künkler und Ellen Tippkemper,  bereit, um alle Fragen rund um eine gründliche und qualifizierte Ausbildung zu beantworten. Egal in welchem Beruf:  Die neuen Auszubildenden erwartenanspruchsvolle Aufgaben, vielseitige Ausbildungsinhalte und Einblicke in mehrere Fachbereiche der städtischen Verwaltung.

Foto:  Stadt Gütersloh