Bobby-Car-Club Ostwestfalen holt den Badischen Meistertitel

Bobby-Car-Rennen-7

Nußloch. Am 23. und 24.08.2014 trafen sich ca. 70 Rennfahrer aus Deutschland und dem umliegenden europäischen Ausland, z.B. Luxenburg in Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) um den neuen Badischen Meister 2014 im Bobby-Car Rennen zu ermitteln. Gleichzeitig war dies der 3. Wertungslauf zur Bobby-Car Weltmeisterschaft in der die Fahrer wichtige Punkte für die Weltranglistenplatzierung sammeln konnten.

Das Wetter an diesem Rennwochenende war, bis auf einen kurzen Schauer am Sonntag, optimal für die Rennfahrer und Besucher. Zudem hatten die Veranstalter eine tolle, schnelle und anspruchsvolle Strecke ausgesucht, bei der den Zuschauern viel geboten werden konnte. Die Rennfahrer erreichten auf der ca. 700m langen Strecke eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 70 – 80 km/h.
Die Zuschaueranzahl am Samstag war mit einigen hundert Personen bei den Rennen der Jugend- und Amateurklasse, sowie dem Mannschaftsrennen noch überschaubar, so das Organisationsteam vom Bobby-Car-Club Ostwestfalen, die diese Veranstaltung mit organisiert haben. Am Sonntag dagegen säumten schon am frühen Morgen bei den Kinderrennen einige hundert Personen die Strecke und beim Rennen der Profiklasse war laut der Organisatoren „fast kein Durchkommen mehr“. Hier wird die Zuschauerzahl auf weit über 1500 Personen geschätzt.
Auch das Catering-Team der „Hexen vum Grobrunn“ zeigte sich positiv überrascht, wie viele Personen diese Art der Veranstaltung angezogen hat.

Am Samstag fand ab 12.00 Uhr das Rennen in der Jugendklasse bis 16 Jahren statt. Hier konnten die Zuschauer schon erahnen, was sie in den kommenden zwei Tagen zu sehen bekommen würden. Menschen, die auf kleinen Fahrzeugen mit hoher Geschwindigkeit eine Straße herabrasen, wobei beim Bremsen die Schuhsohlen qualmen. Denn gebremst wird üblicherweise mit den Füßen und bei dieser anspruchsvollen Strecke mussten die Fahrer scharf von ca. 70 – 80 Km/h herunterbremsen um die S-Kurve mit geschätzten 40-50 Km/h ohne Unfall zu durchfahren. Aber auch Unfälle bekamen die Zuschauer im Laufe des Rennwochenendes zu sehen. Hierbei wurde eine Rennfahrerin zur Untersuchung mit ins Krankenhaus gebracht, sie konnte aber im Verlauf des Samstags schon wieder entlassen werden. Ansonsten blieb es bei Reifen- und Materialschäden an den Rennfahrzeugen. Die Ostwestfalen landeten bei den Amateuren auf folgenden Platzierungen: M. Kohrs (Elverdissen) Rang 6, G. Hilgenstöhler (Lage) Rang 7, G.Bruns (Niedererbach) Platz 9-12, J. Lorenz (Nußloch) Platz 17-24.
Nach den Läufen der Jugend- und Amateurklasse fand das Mannschaftsrennen statt. Hier war neben dem fahrerischen Können auch die Fitness gefragt, denn eine Mannschaft besteht aus zwei Rennfahrern und einem Läufer. Gestartet wird zudem auf den originalen, unmodifizierten Bobby-Cars, da diese auch durch den „Läufer“ wieder an den Start gebracht werden müssen. Das Reglement sieht vor, dass der 1. Fahrer das Bobby-Car herunterfährt, der Läufer bringt dieses schnellstmöglich wieder zum Start, so dass der 2. Fahrer das Fahrzeug endgültig über die Ziellinie bewegen kann.
Beim Mannschaftsrennen hatten die Ostwestfalen gute Vorläufe absolviert, was nicht zuletzt am starken G. Hilgenstöhler als Läufer gelegen hat. Die Fahrer M. Kohrs und G. Bruns hielten die Platzierungen der jeweiligen Läufe sicher in Ihren Händen. Der Finallauf gegen den Bobby-Car-Club Ostheim hatte es jedoch in sich. Nach der 1. Abfahrt lag der Bayerische Bobby-Car-Club schon in Führung, G. Hilgenstöhler konnte den Abstand in seinem Lauf verringern, der letzte Fahrer der Ostwestfalen, G.Bruns, übernahm in seiner Abfahrt aber erst kurz vor der Ziellinie die Führung und damit den Sieg für die Ostwestfalen. Damit ist der Bobby-Car-Club Ostwestfalen Badischer Meister im Mannschaftsrennen.

Teamfoto-2013
Das Gewinnerteam vom Bobby-Car-Club Ostwestfalen

Am Sonntag bei den Rennen in der Profiklasse gab es einen kurzen Regenschauer, der die Strecke extrem rutschig machte. Die Rennfahrer meisterten aber auch dies, so dass nahezu alle Fahrer ohne Blessuren ins Ziel kamen. Der Finallauf der Profiklasse stellte dann aber die Fahrer und die Zuschauer noch einmal auf eine harte Probe. Beim ersten Finallauf zwischen M. Paul (BC Kempenich) und M. Graumann (BCC Ostheim) kam es zu einer Berührung in der Kurve und damit zu einem Sturz der Fahrer. Da beide Fahrer zu diesem Zeitpunkt punktgleich und mit großem Abstand in der Weltrangliste führten, trug dieser Lauf noch zusätzliche Spannung in sich. Der Lauf wurde wiederholt und nun fuhren die Herren, zwar nicht langsamer, aber immerhin ohne Crash ins Ziel. Sieger und damit Badischer Meister 2014 in der Profiklasse wurde M. Paul vom BC Kempenich. Die Lokalmatadoren aus Nußloch, J. Lorenz und H. „The green Mamaba“ Steinkuhl (beide vom BCC Ostwestfalen) landeten auf den Plätzen 17-24 bei den Amateuren und Steinkuhl auf Platz 5 bei den Profis. Steinkuhl nach dem Rennen: „Eine gute Platzierung, aber in meiner Heimat auf dem Podest zu stehen, wäre natürlich noch schöner gewesen. Vielleicht nächstes Jahr?“ Steinkuhl hofft damit, dass auch 2015 sich ein Veranstalter findet, der dieses tolle Event nach Nußloch holt, die Badische Meisterschaft 2015*.

Die weiteren Platzierungen:
Badischer Meister in der Kinderklasse 3-6 Jahre: Leo Kühnel
Badischer Meister in der Kinderklasse 7-9 Jahre: Lukas Stier
Badischer Meister in der Kinderklasse 10-12 Jahre: Justus Stürmer
Badischer Meister in der Jugendklasse bis 16 Jahre: Ronja Schwarz
Badischer Meister in der Amateurklasse ab 16 Jahren: Melvin Grones
Badischer Meister in der Profiklasse: Marcel Paul
Badischer Meister im Mannschaftsrennen: Bobby-Car-Club Ostwestfalen

Kinderrennen
Auch die nächste Generation ist schon voller Leidenschaft dabei

Das Organisationsteam vom Bobby-Car-Club Ostwestfalen bedankt sich auf diesem Weg für alle helfenden Hände und die Geduld der Anwohner. Wir würden uns freuen, auch 2015 wieder in Nußloch an einer Meisterschaft teilnehmen zu können.

Bilder und Videos vom Rennwochenende in Nußloch, sowie weiterführende Informationen über den Bobby-Car-Rennsport finden Sie auf der Homepage vom Bobby-Car-Club Ostwestfalen: www.bcc-owl.de

* Anm. d. Verfassers: Zum Verbandstag des Bobby-Car-Sportverbands im November 2014 werden die Rennen für die kommende Saison ausgeschrieben. Grundsätzlich können sich die Veranstalter auch die Namensrechte für eine Deutsche Meisterschaft 2015 in Nußloch sichern. Hierfür ist nur eine entsprechende Bewerbung an den Bobby-Car-Sportverband notwendig.

Fotos: Der Veranstalter