„Alles im Lot?“ – der August im Museum in der Kaiserpfalz

Paderborn (lwl). In den Sommerferien geht die Arbeit am Dach des Museums in der Kaiserpfalz in Paderborn weiter. Zugleich werden die Ausstellungsräume zur „mittelalterlichen Pfalzbaustelle“ erklärt: Hier dreht sich alles um das Thema Bauen wie zur Zeit Karls des Großen. Verschiedene Stationen, Führungen und Aktionen laden zum Erkunden und Ausprobieren ein.

Beginn der Führungen ist am Sonntag (6.8.): Auf dem Rundgang „Der König baut!“ lernen die Besucher die Materialien und Techniken kennen, die für den Bau von mittelalterlichen Häusern verwendet wurden. Die Sanierung des Daches der Kaiserpfalz ist Anlass, sich mit dem vielfältigen Thema „Bauen im Mittelalter“ zu beschäftigen. Exponate der karolingischen Abteilung ziehen für die Dauer der Bauarbeiten in die Ikenbergkapelle um. Die Führung ist für Familien mit Kindern ab 8 Jahren geeignet und findet zusätzlich noch am 20.8. statt.

Die Themenführung „Die Paderborner Königspfalzen“ führt Erwachsene am 13. August durch die Dauerausstellung. Als bevorzugter Aufenthaltsort von Königen und Kaisern verfügte Paderborn im Mittelalter über zwei königliche Palastanlagen, die Pfalzen. Die ältere stammt aus der Zeit Karls des Großen. Von der jüngeren Pfalz waren so viele Mauerteile erhalten, dass sie unter Einbeziehung der alten Mauern neu aufgebaut werden konnte. Diese Pfalz des 11. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt des Rundgangs. Im Vergleich mit der karolingischen Anlage werden der Wandel, die Kontinuität im Wohnen und das Repräsentieren der Könige im Mittelalter deutlich.

Am 16. August lädt das Museum Kinder von sechs bis zwölf Jahren zur Sommerferienaktion „Alles im Lot?“ ein. Auf der „mittelalterlichen Pfalzbaustelle“ wird ausprobiert, wie man auch ohne Geodreieck einen rechten Winkel zeichnet, warum der Schlussstein in einem Gewölbe eine wichtige Rolle spielt oder weshalb man beim Bau eines Dachstuhls auf Montagekleber verzichten kann. Das Programm dauert etwa zwei Stunden und kostet drei Euro. Erforderlich ist eine Anmeldung bis zum 4.8. unter 05251 105110 oder kaiserpfalzmuseum@lwl.org.

Am Samstag, 26.8., schließt das Museum abends nicht wie gewohnt. Stattdessen kommen mittelalterliche In der Museumsnacht können die Besucher in der Kaiserpfalz mittelalterlichen Handwerkern über die Schultern schauen © LWL/W. NoltenhansHandwerker in die Kaiserpfalz, die bis Mitternacht ihr Können vorführen. In der Museumsnacht mit dem Titel „Feierabend!“ können die Besucher passend zum Themenjahr „Der König baut!“ dem Zimmermann, der Korbflechterin, dem Steinmetz und dem Knochenschnitzer über die Schulter schauen. Kinder probieren den mittelalterlichen Drillbohrer aus, flechten Körbe und formen Zierziegel aus Ton. In den Familienführungen können Mitmachstationen zum mittelalterlichen Bauen ausprobiert werden. Entspannende Musik zum Feierabend spielt die Band „Saxaholics“. Der Eintritt ist frei.

In der Führung „Zwischen Reich und Kirche“ am 27.8. lernen die Besucher das Leben und Wirken des Bischofs Meinwerk kennen. Bischof Meinwerk gilt als einer der großen Reichsbischöfe im Hochmittelalter, der sowohl kirchliche als auch weltliche Macht ausübte. Bei einem Rundgang durch die spätottonische Pfalz und die Bartholomäuskapelle geben die Gebäudearchitektur sowie Funde aus der Zeit einen Einblick in die Rolle Paderborns als königlichem Residenzort. Die Führung richtet sich vor allem an Erwachsene.

Alle Termine im Überblick

Sonntag, 6.8., 15 Uhr: Der König baut! Führung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Sonntag, 13.8., 15 Uhr: Die Paderborner Königspfalzen. Führung für Erwachsene

Mittwoch, 16.8.: Alles im Lot? Sommerferienaktion
10 Uhr: für 6- bis 10-Jährige
15 Uhr: für 10- bis 12-Jährige
Kosten 3 Euro, Anmeldung bis 4.8. unter 05251 105115

Sonntag, 20.8., 15 Uhr: Der König baut! Führung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Samstag, 26.8., 18-24 Uhr: Paderborner Museumsnacht: Feierabend! Musik, Aktionen und Brotzeit auf der Pfalzbaustelle. Eintritt frei
Sonntag, 27.8., 15 Uhr: Zwischen Reich und Kirche. Führung für Erwachsene

Weitere Informationen unter www.kaiserpfalz-paderborn.de.

Bild: In der Museumsnacht können die Besucher in der Kaiserpfalz mittelalterlichen Handwerkern über die Schultern schauen © LWL/W. Noltenhans