Tag Archives: Studie

Studie des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL)

in Wirtschaft

Neue Studie „Eine Region, viele Aussichten – Wie der demografische und wirtschaftliche Wandel Westfalen fordert“ Westfalen-Lippe ist eine Region, die in mancher Hinsicht nicht den demografischen und wirtschaftlichen Trends in Deutschland folgt. Hier gibt es wirtschaftlich starke ländliche Räume, die noch Bewohner anziehen können. Doch wenige Kilometer entfernt finden sich vom Strukturwandel geprägte Großstädte, die […]

Sozialwissenschaftler der Uni Bielefeld erstellen Ranking

in Bielefeld, Wissenschaft & Hochschule
Unbenannt-1

„Drei Kulturen politischer Bildung an deutschen Schulen“ Bielefeld. Gymnasiasten in Hessen und Schleswig-Holstein haben acht Mal mehr Zeit für politische Bildung in der Schule als Schülerinnen und Schüler an Gymnasien in Bayern. Das ist ein Ergebnis im erstmals erstellten „Ranking Politische Bildung 2017“ von Professor Dr. Reinhold Hedtke und Mahir Gökbudak von der Universität Bielefeld. […]

Zwei von drei Deutschen misstrauen der Technik des autonomen Fahrens

in Wirtschaft

Die Digitalisierung wird die Angebote für Mobilität erhöhen. Die Bevölkerung blickt gespalten auf selbstfahrende Autos und Busse. Es gibt Realismus und Begeisterung, aber Skepsis und Ängste überwiegen. Das ist das Fazit einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung zur Frage, wie die Menschen in Zukunft von A nach B kommen. Gütersloh. Selbstfahrende Autos, Busse oder […]

Welche Verkehrsmittel nutzen die Mindener – Studie zum Mobilitätsverhalten vorgestellt

in Kreis Minden - Lübbecke, Umwelt & Natur
DSC_0922

Bürgerwerkstätten laden zum Mitmachen ein Minden. Die Bürgerhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt – Interessierte kamen zahlreich zur Auftaktveranstaltung Masterplan nachhaltige Mobilität Minden. Dr.-Ing. Michael Frehn von der Planersocietät Dortmund präsentierte die Ergebnisse der Modal-Split-Analyse. Sie bildet die Basis für den „Masterplan nachhaltige Mobilität Minden“. Im vergangenen Herbst wurden rund 2.000 Einwohner/innen zu […]

Mehr Frauen in Ostwestfalen-Lippe in Managementpositionen

in Wirtschaft

Unternehmen setzen auf weibliches Fachkräftepotential Bielefeld. Der Anteil an Frauen in Top- und Mittelmanagementpositionen in ostwestfälisch-lippischen Unternehmen ist von 2006 bis 2014 von 11,9 Prozent auf 18,2 Prozent gestiegen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Kompetenzzentrums Frau und Beruf der Ostwestfalen-Lippe GmbH. „Es ist für Frauen und Unternehmen gleichermaßen eine erfreuliche Entwicklung in Ostwestfalen-Lippe. Dennoch gibt es noch […]

Deutsche und Polen: Kurs halten bei Ostpolitik

in Kreis Gütersloh, Kultur

Gütersloh. Deutsche und Polen erwarten von ihren eigenen Regierungen und dem jeweils anderen Land, in der Politik gegenüber Russland Kurs zu halten. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von TNS Emnid und TNS Polska für die Bertelsmann Stiftung hervor. Zwar empfinden beide Länder ihre Bedrohungslage unterschiedlich, woraus der polnische Wunsch nach größerer Vorsicht gegenüber Russland […]

Armut ist nicht nur eine Frage von Hartz IV

in Wirtschaft

Gütersloh. In mehr als jeder zweiten größeren Stadt erhöhen die Mietpreise das Ar­mutsrisiko von Kindern. Vielerorts herrscht ein erheblicher Mangel an Wohnungen, die für Familien geeignet und auch bei niedrigem Einkommen erschwinglich sind. Kinder wachsen daher längst nicht nur dann in armen Verhältnissen auf, wenn ihre Familie staatliche Grundsicherung bezieht. Eine aktuelle Studie der empirica AG […]

Die Akte Personal – Warum sich die Personalwirtschaft jetzt neu erfinden sollte

in Beruf & Bildung, Wirtschaft

Gütersloh. „Personal kann jeder!“ Entgegen dieser weit verbreiteten Meinung verfü­gen Unternehmen oft über ausgefeilte Human-Resources-Konzepte, durch die sie sich strategi­sche Wettbewerbsvorteile erhoffen. Trotzdem ist die Klage über eine schwindende unternehmensstrate­gische Bedeutung der Personalwirtschaft überall zu hören. Vom Personalvor­stand eines DAX-Konzerns ebenso wie vom engagierten Personalreferenten eines mittelständi­schen Unternehmens. Das führt zu der Frage: Brauchen Betriebe für […]

Depressionen: Forscher unterstützen mit Online-Programm

in Bielefeld, Wissenschaft & Hochschule

Bielefeld. Wie gut helfen internetbasierte Selbsthilfeprogramme Menschen mit leichten bis mittleren Depressionen? An dieser Frage forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Für die Studie unter Leitung der Universität zu Lübeck suchen sie Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit leichter Depression, die an einer Online-Therapie interessiert sind. 

FHM übergibt Bundesumweltminister Altmaier in Berlin Studie zum Gesetzesnutzen

in Beruf & Bildung, Bielefeld, Test

Bielefeld/Berlin. Professor Dr. Volker Wittberg, Leiter des Nationalen Zentrums für Bürokratiekostenabbau (NZBA) in Bielefeld, hat am heutigen Mittwoch Bundesumweltminister Peter Altmaier und Staatsminister Eckart von Klaeden, Koordinator der Bundesregierung für Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung, eine Studie zur Darstellung von Nutzen in Gesetzesbegründungen übergeben. Das NZBA, das der Bielefelder Fachhochschule des Mittelstands (FHM) angegliedert ist, hatte […]

Internationale Studie der Universität Paderborn zur Medienkompetenz setzt Meilenstein in der Bildungsforschung

in Kreis Paderborn, Wissenschaft & Hochschule

Paderborn. Die International Computer and Information Literacy Study ICILS 2013 ist die erste international vergleichende Schulleistungsstudie, die die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich der computer- und informationsbezogenen Grundbildung messen wird und dabei auch die schulischen und außerschulischen Rahmenbedingungen ihres Erwerbs erfasst. Sie setzt damit einen Meilenstein in der empirischen Bildungsforschung im 21. Jahrhundert.

Euro-Austritt Griechenlands könnte weltweite Wirtschaftskrise auslösen

in Kreis Gütersloh, Wirtschaft

Gütersloh/Brüssel. Ein Austritt Griechenlands aus dem Euro trägt das Risiko eines europäischen und sogar internationalen Flächenbrandes und könnte eine weltweite Wirt­schaftskrise zur Folge haben. Zu den Betroffenen würden nicht nur die Südeuropäer oder die Mit­glieder der EU, sondern auch die USA, China und andere Schwellenländer gehören.