Lebende Bienen kehren ins Naturkundemuseum

16Paderborn. Ein ganz besonderes Highlight der Dauerausstellung des Naturkundemuseums stellen seit vielen Jahren lebende Bienen dar. Die jetzigen Bienen stammen vom Imkerverein Alme-Lippe e.V. Sie ziehen immer nach der Winterruhe im Frühjahr in die 2. Etage des Museums ein und bleiben bis in den späten Herbst. Über die Wintermonate befinden sie sich nicht im Museum, sondern in ihrem ruhigeren und kühleren Winterquartier. 

Bienen

zurückBeobachtung in der Dauerausstellung möglich. Foto: Stadt Paderborn

Mit seinen Bienen liegt das Naturkundemuseum voll im Trend. Viele Imker platzieren ihre Bienenkästen heute in urbanen Räumen. Denn hier finden die Bienen viele bunte Blüten auf Balkons, Dachterrassen und in Parks – viel mehr als auf den endlosen industriell genutzten Agrarflächen außerhalb der Städte. Im Schlosspark von Paderborn-Schloß Neuhaus fliegen die Bienen momentan die blühenden Kastanienbäume an.

Die Bienen leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Diversität im Schlosspark. Die fleißigen Sammlerinnen bestäuben viele Blütenpflanzen und tragen damit zu deren Vermehrung bei. Im Museumsshop ist ab sofort auch wieder Honig des Imkervereins Alme-Lippe e.V. erhältlich. Das 500g Glas kostet sechs Euro.

Die Bienen des Naturkundemuseums können im Rahmen eines Besuchs der Dauerausstellung zu den momentan geltenden Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr) beobachtet werden.

Mehr über Bienen kann man auch auf der Internetpräsenz des Imkerverein Alme-Lippe e.V.: https://www.imkerverein-alme-lippe.de erfahren.

csm_TEUTO_lesezeichen-frischgruen-auf-weiss-gedreht_1793af640e