Vorträge für „Hobby-Naturgärtner von Morgen“

Büren. Für all diejenigen, die gerne im eigenen Garten etwas für die Natur tun möchten oder ihren Garten gerne pflegeleichter gestalten würden, findet im Februar und März eine Vortragsreihe über naturnahes Gärtnern in der Niedermühle statt. Dazu lädt Carolin Schepers vom Zweckverband Bevorzugtes Erholungsgebiet Bad Wünnenberg/Büren im Rahmen des EU-LEADER-Projektes „Wurzgarten“ ein, bei dem es um die Vermittlung der vielfältigen Möglichkeiten zur Erhöhung der Artenvielfalt im Garten und öffentlichen Raum geht. 

Biene_Salbei (1)

Vorträge für „Hobby-Naturgärtner von Morgen“.

In ihren Vorträgen beschäftigt sie sich mit den Grundlagen der naturnahen Gartengestaltung und deren praktischer Umsetzung anhand von Beispielen wie Trockensteinmauern oder Gartenteichen (11.02.2020), dem Anpflanzen von naturgarten-tauglichen Pflanzen (17.03.2020) und der Gartengestaltung für heimische Tierarten (28.03.2020, jeweils um 18:00 Uhr in der Niedermühle Büren, Bahnhofstraße 20). Die Veranstaltungen sollen aufzeigen, wie man schon mit einfachen, kleinen Mitteln zum Umweltschutz beitragen kann dazu ermuntern, das Umweltbewusstsein und die Artenvielfalt in der Region gemeinsam zu steigern. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung beim Zweckverband Bevorzugtes Erholungsgebiet Bad Wünnenberg Büren ist jedoch erwünscht, Tel: 0160 654 0232, E-Mail: erholungsgebiet@wuennenberg-bueren.de.

Theater-Bielefeld_Anzeige1