Sting erstmals in HalleWestfalen

 HalleWestfalen. Die Popkultur kennt nur wenige Weltstars, deren musikalischer Erfolg seit mehr als vier Jahrzehnten andauert. Zu diesen Ausnahmeerscheinungen mit gleichbleibender Popularität zählt die Musiklegende Sting. Der Superstar, der sich auch einen Namen als Autor und Schauspieler gemacht hat, präsentiert seinen eindrucksvollen Songkanon von den Police-Tagen bis in die Neuzeit mit allen Mega-Hits in einer ausgelassenen, dynamischen Konzert-Show endlich auch in der ostwestfälischen Eventarena. Auf seiner „My Songs Tour 2020“, der Fortsetzung seiner gefeierten Welttournee, performt der 68-jährige britische Sänger am 28. Juni (Sonntag) 2020, ab 19.30 Uhr, im GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen seine beliebtesten Songs, die die erfolgreiche Karriere des 17-fachen Grammy Gewinners sowohl bei The Police als auch als SolokĂĽnstler umfasst.

Die Fans dĂĽrfen sich auf Klassiker wie Englishman In New York, Fields Of Gold, Shape Of My Heart, Every Breath You Take, Roxanne, Message In A Bottle und viele andere seiner Erfolgs-Hits freuen – begleitet von einem elektrischen Rock-Ensemble, mit Dominic Miller (Gitarre), Josh Freese (Schlagzeug), Rufus Miller (Gitarre), Kevon Webster (Keyboard), Shane Sager (Harmonika) sowie Melissa Musique und Gene Noble (Backing Vocals). „Es ist groĂźartig, so einen Musikstar und erfolgreichen KĂĽnstler bei uns zu Gast zu haben“, sagt Ralf Weber (Geschäftsleiter GERRY WEBER MANAGEMENT & EVENT). „Der Sänger genieĂźt wahrlich weltweiten Ruhm. Er ist ein vielfach ausgezeichneter KĂĽnstler und wird uns im Sommer 2020 sicherlich mit seiner auĂźergewöhnlichen Live-Performance begeistern.“

Sting (Martin Kierszenbaum)

Weltstar Sting zu Gast in HalleWestfalen: Am 28. Juni 2020 präsentiert der mehrfach preisgekrönte, britische Sänger auf der „My Songs Tour 2020“ in der ostwestfälischen Eventarena seine eindrucksvolle Songauswahl von den „Police“-Tagen bis in die Neuzeit mit allen seinen Mega-Hits. © Martin Kierszenbaum

Der Komponist, Sänger sowie Songwriter, Schauspieler, Schriftsteller und Aktivist Sting, so der Künstlername von Gordon Matthew Thomas Sumner, wurde im englischen Newcastle geboren. 1977 zog er nach London, um mit Stewart Copeland und Andy Summers „The Police“ zu gründen. Die Band veröffentlichte fünf Studioalben, gewann sechs Grammys und zwei Brit Awards und wurde 2003 in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Als einer der markantesten Solokünstler der Welt erhielt Sting weitere elf Grammys, zwei Brit-Awards, einen Golden Globe und einen Emmy, vier Oscar-Nominierungen, (einschließlich der Nominierung für „The Empty Chair“ von Jim: The James Foley Story im Jahr 2017), eine Tony-Nominierung, den Century Award des Billboard Magazine und er wurde zur „MusiCares 2004 Person of the Year“ ernannt.

Zudem ist Sting Mitglied der „Songwriters Hall of Fame“ und wurde mit den „Kennedy Center Honors“, dem „American Music Award of Merit“ und dem „Polar Music Prize“ ausgezeichnet. Ehrendoktortitel für Musik wurden Sting von der University of Northumbria (1992), dem Berklee College of Music (1994), der University of Newcastle upon Tyne (2006) und der Brown University bei der Feier zum 250. Eröffnungsjubiläum (2018) verliehen. Im Laufe seiner glanzvollen Karriere hat er fast einhundert Millionen Alben mit „The Police“ und als Solokünstler verkauft. Am 24. Mai dieses Jahres erschien das aktuelle Album „Sting: My Songs“, das zeitgenössische Interpretationen seiner bekanntesten Hits präsentiert. Im Anschluss daran startete Sting seine gleichnamige Sommer-Tour durch Europa. Am 22. Mai 2020 eröffnet Sting seine Gastspielreihe „My Songs“ im „The Colosseum“ des Caesars Palace in Las Vegas mit einer Auswahl seiner Songs, untermalt mit dynamischen und visuellen Referenzen aus seinen größten Videos und Inspirationen.

Sting ist in mehr als 15 Filmen aufgetreten, ĂĽbernahm die Produktionsleitung des gefeierten Films „Kids – In den StraĂźen New Yorks“ und spielte 1989 eine Hauptrolle in „The Threepenny Opera“ am Broadway. Auch seine UnterstĂĽtzung von Menschenrechtsorganisationen wie dem „Rainforest Fund“, „Amnesty International“ und „Live Aid“ spiegelt sein universelles Engagement wieder.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Trudie Styler grĂĽndete er 1989 den „Rainforest Fund“, um sowohl die Regenwälder als auch die dort einheimischen Menschen zu schĂĽtzen. Gemeinsam haben sie 18 Benefizkonzerte veranstaltet, um Gelder fĂĽr die gefährdeten Ressourcen der Erde zu sammeln und auf die Probleme aufmerksam zu machen. 

Eintrittskarten sind online ab kommenden Freitag (01. November 2019 • Allerheiligen) zum Preis ab 64,90 Euro unter gerryweber-world.de sowie bei eventim.de erhältlich. Nach diesem Feiertag auch unter der telefonischen Hotline (05201) 81 80 des TICKET CENTER sowie bei allen eventim-Vorverkaufsstellen. Das TICKET CENTER ist wie folgt zu erreichen: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen), 33790 HalleWestfalen.

Email-Signatur-2019