Tag Archives: Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)

„Wildwest-Zustände in der Fleischbranche beenden“

in Beruf & Bildung, Bielefeld, Kreis Gütersloh, Kreis Herford, Kreis Höxter, Kreis Lippe, Kreis Minden - Lübbecke, Kreis Paderborn, Wirtschaft
Wer in der Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung von Fleisch arbeitet, macht einen Knochenjob. Die Gewerkschaft NGG ruft Bundestagsabgeordnete aus der Region dazu auf, sich in Berlin gegen Missstände in der Branche einzusetzen. Foto: NGG

Ostwestfalen-Lippe. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordert Bundestagsabgeordnete aus Ostwestfalen-Lippe auf, in Berlin für das geplante Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in der Fleischwirtschaft zu stimmen. Corona-Ausbrüche in mehreren Fleischunternehmen hätten gezeigt, wohin die Missstände führen können.  „Für die überwiegend osteuropäischen Beschäftigten in Subunternehmen sind extreme Arbeitsbelastung, Lohn-Prellerei und Unterbringung in abrissreifen Wohnungen seit Jahren an der […]

Wachsender Teil der Arbeitsplätze durch Computer ersetzbar

in Bielefeld, Kreis Gütersloh, Kreis Herford, Kreis Höxter, Kreis Lippe, Kreis Minden - Lübbecke, Kreis Paderborn, Titelseite, Wirtschaft
Schaltraum statt Fließband: In Fabriken – wie hier der Lebensmittelindustrie – übernehmen Computer immer mehr Arbeiten. Aber durch die Digitalisierung entstehen auch neue Arbeitsplätze, sagt die Gewerkschaft NGG – wenn Firmen rechtzeitig auf die Qualifizierung der Beschäftigten setzen. Foto: NGG

208 Prozent der Jobs in Ostwestfalen-Lippe von Digitalisierung betroffen  Ostwestfalen-Lippe. Wenn der Kollege Computer übernimmt: Der digitale Umbruch in der Arbeitswelt könnte in Ostwestfalen-Lippe Tausende Jobs kosten. Davor warnt die Gewerkschaft NGG und verweist auf eine Regionalstudie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Danach sind in Ostwestfalen-Lippe 208 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze in hohem […]

Wenn der Koch aus Syrien kommt

in Bielefeld, Wirtschaft
In der Gastronomie gibt es Start	
- 
Chancen 
für Menschen, die nach Deutschland 
geflüchtet sind. Die Gewerkschaft NGG 
fordert mehr Anstrengungen bei der 
Integration von Schutzsuchenden in den 
Arbeitsmarkt. Foto: © Tobias Seifert, NGG

15.000 Menschen mit Fluchtkontext sind in Ostwestfalen-Lippe auf Job-Suche. Gewerkschaft NGG fordert mehr Job-Chancen für Geflüchtete. Bielefeld. Wenn der Koch aus Syrien kommt: In Ostwestfalen-Lippe ist bei der Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt „noch deutlich Luft nach oben“. Das jedenfalls sagt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Etwa 15.000 Menschen mit Fluchthintergrund waren nach Angaben der […]

Azubis für die Industrie 4.0 fit machen

in Beruf & Bildung, Titelseite, Wirtschaft
Industrie 4.0

OWL. Nachwuchs gesucht: Zum Start des neuen Ausbildungsjahres macht die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf offene Lehrstellen in Ostwestfalen-Lippe aufmerksam. In der Ernährungsindustrie sind von 522 gemeldeten Stellen nach aktuellen Angaben der Arbeitsagentur noch 286 Plätze frei – vom Lebensmitteltechniker bis zur Chemielaborantin. Auch das Gastgewerbe in der Region zählt noch 297 offene Stellen für angehende […]

Jeder achte Berufstätige in OWL ist befristet beschäftigt

in Beruf & Bildung, Bielefeld, Kreis Gütersloh, Kreis Herford, Kreis Höxter, Kreis Lippe, Kreis Minden - Lübbecke, Kreis Paderborn, Titelseite, Wirtschaft
Befriste-Jobs

OWL. Jobs mit Verfallsdatum: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat die hohe Zahl befristeter Arbeitsverhältnisse in Ostwestfalen-Lippe kritisiert. Wenn rund 119 000 Beschäftigte in der Region – und damit zwölf Prozent aller Arbeitnehmer – ohne Dauerperspektive arbeiteten, zeige dies eine Schieflage am Arbeitsmarkt, so die NGG Bielefeld-Herford. Die Gewerkschaft bezieht sich hierbei auf Zahlen aus dem […]

450-Euro-Jobber müssen zwei Stunden weniger arbeiten

in Beruf & Bildung, Titelseite, Wirtschaft
Mindestlohn Taschenrechner 8,84_high

Herford. Augen auf beim Mindestlohn: Wer in Ostwestfalen-Lippe einen Minijob hat und dabei den Mindestlohn bekommt, soll die letzte Lohnabrechnung besonders genau prüfen. Dazu rät die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Der Grund: Zum Januar ist der gesetzliche Mindestlohn um 34 Cent auf jetzt 8,84 Euro gestiegen. „Für geringfügig Beschäftigte heißt das: entweder weniger arbeiten – oder […]