Gesund in GT: Wenn die Kleider zu weit sind –Straffungsoperationen nach Gewichtsverlust

Dr.Krause -Bergmann

Dr. Albrecht Krause-Bergmann, Chefarzt der Sektion für Plastische-, Ästhetische-und Handchirurgie des Klinikum Gütersloh

Gütersloh. Wer stark übergewichtig war und in kurzer Zeit viele Kilos verloren hat, dem stellt sich ein neues Problem: Was tun mit der überschüssigen Haut, die sich auch nicht durch Sport, Massagen oder kosmetische Behandlungen zurückbildet? In solchen Fällen kann der Weg zum Plastischen Chirurgen führen.

Dr. Albrecht KrauseBergmann, Chefarzt der Sektion für Plastische, Ästhetischeund Handchirurgie am Klinikum Gütersloh, informiert in der Vortragsreihe „Gesund in GT“ am Montag, 12. Aprilim InternetLiveStream zum Thema „Wenn die Kleider zu weit sind Straffungsoperationen nach Gewichtsverlust“.

Besonders an Armen, Bauch und Oberschenkeln macht sich das über längere Zeit durchgroßen Körperumfang gedehnte und nun überschüssige Gewebe bemerkbar. Dr. Albrecht KrauseBergmann informiert über Möglichkeiten und Risiken verschiedener operativer Verfahren wie etwa die Bauchdeckenstraffung oder ein GanzkörperLifting.

Im Anschluss nimmt sichder Mediziner, der als plastischer und ästhetischer Chirurg gerade wieder neu in die renommierte FocusÄrzteliste für den Bereich der Bauchdeckenstraffung gewähltwurde,ausreichend Zeit, um mögliche Fragen zu beantworten. Die Fragen werden per Chat gesammelt und am Ende des Vortrages von Dr. Albrecht KrauseBergmannbeantwortet. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. IOSNutzer müssen die kostenfreie AvayaApp herunterladen.

Anzeige-Spiekenheuer-Logo_468x60