U18-Bundestagswahl: Bündnis90 / Die Grünen gewinnt

In Bielefeld wählen junge Menschen unter 18 Jahren mehrheitlich Bündnis90 / Die Grünen.

Bielefeld. Das Wahlergebnis steht nach Auszählung aller Stimmen fest: Bei der U18-Bundestagswahl, im Aktionszeitraum vom 13. bis zum 17. September 2021, konnte Bündnis90 / Die Grünen in Bielefeld mit 23,31 Prozent die meisten Stimmen für sich gewinnen. Fast gleich auf lag die SPD mit 22,56 Prozent.
Die weiteren Ergebnisse gliedern sich wie folgt: Sonstige Parteien: 19,55 Prozent, Die Linke: 18,8 Prozent, CDU: 15,79 Prozent.

Die U18-Bundestagswahl zeigt einmal mehr: Kinder und Jugendliche interessieren sich für Politik und wollen ihre Meinung vertreten. Gerade in der Pandemiezeit ist deutlich geworden, dass Kinder und Jugendliche mit ihren Interessen und Bedürfnissen von Entscheidungsträgern nicht oder nicht ausreichend wahrgenommen werden. Die große Zahl der jungen Wähler im Rahmen der U18-Wahl bestärkt die Forderung der Jugendverbände des Landesjugendrings NRW, das Wahlalter auf 14 Jahre zu senken. Die Altersgrenze bedeutet eine strukturelle Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen. Wir hoffen, dass die U18-Wahl die Skepsis der Politik auf allen Ebenen verringert und die Bedürfnisse junger Menschen in der neuen Legislaturperiode mit bedeutendem Stellenwert in die Entscheidungen mit einbezogen werden.