Richtig ernähren und Sport treiben!

Gesundheitstag-
Werben gemeinsam für mehr Bewegung (von links): Anika Rabe und Gudrun Caesar. (Foto: Kreis Lippe)

Kreis Lippe. „Bewegt gesund bleiben in NRW!“: Unter diesem Motto veranstaltet der Kreis Lippe gemeinsam mit dem Kreissportbund Lippe (KSB) am Samstag, 27. September, den ersten gemeinsamen Sport- und Gesundheitstag. Mit verschiedenen Fachvorträgen und Workshops informieren Dozenten im Sportzentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs über richtige Ernährung, passende Sportangebote oder über Möglichkeiten, ein gesundes Arbeitsumfeld zu erhalten und zu pflegen.

„Sportliche Aktivitäten erhalten die physische und psychische Gesundheit“, sind sich Landrat Friedel Heuwinkel und KSB-Präsident Wilfried Starke sicher. Zwar gewinne die Gesundheitsförderung immer mehr an Bedeutung, doch würden nur lediglich 10 bis 20 Prozent der erwachsenen Bevölkerung aktiv Sport treiben, erklärt Starke. „Um mehr Menschen für Bewegung und eine gesunde Ernährung zu begeistern, haben wir diese gemeinsame Aktion ins Leben gerufen“, ergänzt Heuwinkel erklärend.

Sportmuffel, Einsteiger, aber auch Sportbegeisterte und Fortgeschrittene haben beim Sport- und Gesundheitstag in der Zeit von 12 bis 19 Uhr die Chance, sich über konkrete Sportangebote zu informieren. An den Infoständen auf dem Markt der Möglichkeiten erhalten Besucher zusätzliche Tipps zu den Sport-, Reha- und Präventionsangeboten der Region. Während Vertreter von Lippe Qualität eine breite Auswahl an regionalen Lebensmitteln aus der heimischen Flora und Fauna bereitstellen, werden verschiedene Aussteller einen Körpercheck anbieten, bei dem sich Interessierte Blutzucker, Körperfett oder Blutdruck kontrollieren lassen können. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einer Zumba-Party, einer Trendsportart aus Lateinamerika, bei der die Teilnehmer während des „Feierns“ ganz nebenbei sportlich aktiv sind.

Informationen rund um den Sport- und Gesundheitstag gibt es bei Gudrun Caesar (Kreis Lippe) und Anika Rabe (KSB Lippe) telefonisch unter 05231/62 2980 oder 05231/62 7904 oder per E-Mail unter g.caesar@kreis-lippe.de bzw. a.rabe@ksb-lippe.de.