Praktikanten schnuppern Verwaltungsluft

PraktikantenLichtenauLichtenau. „Wir wollen zeigen, dass in Lichtenau ein breit gefächerter Arbeitsmarkt existiert, der viele Facetten für die Berufswahl bieten kann“, unterstreicht Dieter Merschjohann das Angebot der Lichtenauer Arbeitswelt für Auszubildende, Studenten und Praktikanten. Aber nicht nur die Lichtenauer Betriebe freuen sich über ständigen Zuwachs – auch in der Lichtenauer Stadtverwaltung erleben derzeit wieder drei Praktiktanten das Berufsfeld eines Verwaltungsmitarbeiters. Dustin Amedick und Jaqueline Kröger dürfen während ihres Praktikums die umfangreichen und verschiedenen Bereiche der städtischen Verwaltungsarbeit erleben. Zum Bereich der städtischen Aufgabenfelder gehört auch die Arbeit der Stadtwerke Lichtenau GmbH – über Wasserversorgung und Abwasserentsorgung informiert sich hier derzeit Simon Schmidt. In den letzten Jahren hat das Interesse an einem Praktikum in der Verwaltung und bei den Stadtwerken Lichtenau erheblich zugenommen. Für 2014 sind bereits sechs Praktikumsplätze vergeben. „Wir freuen uns, jungen Menschen und vorwiegend Lichtenauer Bürgerinnen und Bürgern die Aufgaben der Verwaltung näher zu bringen. Im Verlauf des Praktikums erhalten die Schülerinnen und Schüler einen umfassenden Überblick und schnuppern in alle Abteilungen der Verwaltung oder wie im Fall von Simon Schmidt in die Arbeit der Stadtwerke Lichtenau GmbH“, so Bürgermeister Dieter Merschjohann.
Die Verwaltung der Stadt Lichtenau nimmt Bewerbungen und Anfragen zu Praktikumsstellen unter Fachbereich Zentrale Dienste, Familie, Schule, Jugend und Sport , Lange Straße 39, 33165 Lichtenau oder unter Tel. 05295-35 gerne entgegen.

BU: hinten: Simon Schmidt, Jaqueline Kröger und Dustin Amedick sowie Geschäftsführer der Stadtwerke Lichtenau GmbH Hermann Dickgreber
Vorne: Bürgermeister Dieter Merschjohann

Foto: Stadt Lichtenau