Neues Jahresprogramm der Landeseisenbahn Lippe e.V.

Kreis Lippe. Seit nunmehr 30 Jahren ist der Museumszug der Landeseisenbahn Lippe (LEL) auf dem Streckennetz im nordlippischen Bergland unterwegs und verbindet die drei Kommunen Extertal, Barntrup und Dörentrup. Nun legt der Verein das Jahresprogramm für das Geburtstagsjahr 2015 vor. Der neue Flyer liegt ab sofort an den bekannten Stellen in der Region und in den Zügen der LEL aus und steht zudem auf der Homepage der Landeseisenbahn zum kostenlosen Download bereit.

Die Fahrsaison 2015 beginnt am 21. März mit einer Fahrt für alle Feinschmecker, denn dann ist wieder der „Schlemmer-Express“ unterwegs. Zu Ostern am 05. und 06.04.2015 besucht der Osterhase die historische Elektrobahn im Extertal und kommt während der Fahrt zum Bahnhof Alverdissen gehoppelt. An Mutters Ehrentag (10. Mai) fährt der Muttertags-Gourmet-Express. An diesem Tag werden alle Mütter (und auch die Männer) verwöhnt – mit Sekt zur Begrüßung, einem Spargelbuffet im Restaurant „Adria – Zum Grünen Tal“, einer besonderen Muttertagsüberraschung im Begatal sowie Kaffee und Kuchen auf der Rückfahrt.

Am jeweils letzten Sonntag der Sommermonate (Mai bis Oktober) stehen die Regelfahrtage auf dem Programm: Nach festem Fahrplan verkehrt der Museumszug an diesen Tagen jeweils zweimal zwischen Bösingfeld, Barntrup und Dörentrup. Neben den bisherigen Angeboten „Frühstück im Zug“, dem Schlemmerticket und dem Kaffeefahrtticket wird an den Fahrtagen jeweils ein zusätzliches Event rund um die Eisenbahn geboten. So kann der Fahrgast die Zugfahrt zum Beispiel mit einer geführten Wanderung verknüpfen oder mit dem Zug zum Stadtfest nach Barntrup reisen. Außerdem fahren am „Teddybärfahrtag“ (25.10.2015) alle Kinder, die ihr Kuscheltier mitbringen, kostenlos im Museumszug mit.

Höhepunkt der Saison ist das am 30. August im Bahnhof Alverdissen ausgerichtete Bahnhofsfest zum 30-jährigen Vereinsjubiläum. Gemeinsam mit den Alverdisser Vereinen wird ein buntes Fest auf die Beine gestellt.

Wie in jedem Jahr findet auch 2015 am 01. November die Grünkohlfahrt statt, bevor das Museumsbahn-Jahr am 2. und 3. Advent mit den Nikolausfahrten, die seit Vereinsgründung Tradition sind, ausklingt.

Die nächsten größeren Projekte der Landeseisenbahn Lippe umfassen den Abschluss der Aufarbeitung des vierachsigen Halbpack-Umbauwagens von 1959 sowie den „Lückenschluss“ zwischen Dörentrup und Lemgo, damit bald auch wieder deutschlandweite Fernfahrten angeboten werden können. Für Anfang März ist zudem die Rückkehr der Dampflok 93.1410 aus dem Bahnpark Augsburg, wohin sie zur Jahrtausendwende als nicht betriebsfähige Dauerleihgabe abgegeben wurde, ins Extertal geplant. Der Verein beabsichtigt, die 1927 in Österreich gebaute und unter Denkmalschutz stehende Maschine innerhalb der nächsten fünf Jahre wieder aufzuarbeiten und erneut in Nordlippe „unter Dampf“ zu setzen. Da ein solches Vorhaben nicht zum Nulltarif zu bekommen ist, sucht die Landeseisenbahn aktuell noch nach interessierten Projektpartnern, Förderern und Spendern. Die Lokomotive soll ihren alten neuen Heimatbahnhof voraussichtlich auf dem Schienenweg erreichen.