Mit dem Oktoberfest-Express durch Lippe

DSC_0599

Bösingfeld. In München hat das Oktoberfest eine lange Tradition und auch in unseren Breitengraden wird es immer beliebter. Da München etwas zu weit weg ist für eine Fahrt mit dem Museumszug, bietet die Landeseisenbahn Lippe ihren eigenen Oktoberfest-Express an. Treffpunkt ist am Samstag, 27. September 2014 um 17:00 Uhr auf dem Bahnhof in Extertal-Bösingfeld. Mit einem gekühlten germanisch-erfrischenden Thusnelda-Bier wird auf den Abend eingestimmt. Die Fahrt geht mit der MaK-Diesellok von 1954 vor dem historischen Zug zunächst gemütlich vorbei am Rittergut Ullenhausen bis nach Alverdissen. Dort wird das frisch zubereitete Essen in den Zug gebracht und die Fahrgäste können sich am bayerischen Buffet ihr Menü für den Abend zusammenstellen.

Die untergehende Sonne sorgt für eine gemütliche Stimmung und für die Unterhaltung im Zug wird gesorgt – lassen Sie sich überraschen! Von Alverdissen geht die Fahrt weiter über Barntrup nach Farmbeck. Nach dem Umsetzen in Farmbeck kehrt der Zug wieder zurück nach Bösingfeld, wo nach ca. 4 Stunden die Reise durch das Wies’n-Brauchtum wieder zu Ende ist.

Im Fahrpreis von 30,- Euro ist die Bahnfahrt, das Essen (Schweinshaxe mit Sauerkraut und Kartoffelpüree) und ein Getränk enthalten. Reservierung und Vorabüberweisung sind für diese Fahrt unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen auf http://www.landeseisenbahn-lippe.de und unter reservierung@landeseisenbahn-lippe.de sowie bei der Kundenhotline der Landeseisenbahn Lippe unter 01805 / 012885 (mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr; 0,14 Euro pro Minute aus dem Festnetz; maximal 0,42 Euro pro Minute aus den Mobilfunknetzen).

Titelbild: Gezogen wird der Oktoberfest-Express durch Nordlippe von der historischen Diesellokomotive V 2.004 von 1954.  Foto: Vincent Grotebrune, LEL