Kulturrucksack – Kochen und Rappen als kulturelle Angebote

DSC_2385_©_Paul_Olfermann[1

Minden. Endlich ist es soweit – der Kulturrucksack 2014 geht in Minden in die heiße Phase! An verschiedenen Standorten in der Stadt und natürlich auch in den Jugendhäusern und Schulen liegen die bunten Flyer bereits aus, die das diesjährige Programm beinhalten. Wie schon in den letzten Jahren richtet sich der Kulturrucksack mit seinen kostengünstigen oder sogar kostenlosen kulturellen Angeboten an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren. Die Veranstaltungen beginnen am 13. September und enden am 17. Oktober mit einer großen Bühnenshow.

KulturrucksackNRW_J.R.Mülle„Bei den Kulturrucksack-Angeboten kann man sich kreativ ausprobieren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Angebote sollen Lust auf Kultur machen“, so Julia R. Müller vom Kulturbüro und Kulturrucksackbeauftragte der Stadt Minden. Doch womit ist der Rucksack dieses Jahr eigentlich gepackt? Von Tricking über Shakespeare oder Modern Dance und Hip Hop bis hin zu einem Kreativ-Kochworkshop ist alles dabei. Die verschiedenen Workshops und Projekte finden unter anderem stundenweise, einmal wöchentlich oder in den Herbstferien auch täglich statt. Verschiedene Veranstaltungsorte und erfahrene Dozenten in den jeweiligen Bereichen runden das Programm ab. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit den Kulturinstituten der Stadt und den Jugendhäusern zusammen den Kulturrucksack gepackt haben und durchführen“ erzählt Julia R. Müller.

Eines der Highlights des Kulturrucksacks ist die große Abschlussveranstaltung am 17. Oktober 2014 ab 16 Uhr im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank, bei der alle Akteure das Erlernte der letzten Wochen auf einer großen Bühne präsentieren. Der Eintritt ist frei. Für diejenigen, die lieber spontan und unabhängig von festen Zeiten Aktivitäten starten wollen, hat der Kulturrucksack auch etwas zu bieten: Die Geocaching-Kultur-Stadt-Rallye. GPS-Geräte hierfür können gerne im Kulturbüro ausgeliehen werden.
DSC_0376-©-Paul-Olfermann-

Los geht es wieder am 13. September mit dem Projekt „Wir Leben Am Fluss“ des Kommunalarchivs Minden, gefolgt von „Tricking-Schnupperworkshops“ des Jugendhaus Geschwister Scholl und der Alten Schmiede am 14. September und einem „Fotostory-Projekt“ des Jugendhauses Alte Schmiede am 20. September. Da die Plätze in der Regel begrenzt sind, wird um Anmeldung bei den jeweiligen Veranstaltungsorten gebeten.

Weitere Informationen gibt es unter www.kulturrucksack.nrw.de oder im Kulturbüro bei Julia Raphaela Müller unter 0571-89758 oder per E-Mail; jr.mueller@minden.de. Gefördert wird der Kulturrucksack vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Logo_Kulturrucksack-

Bildnachweis (Foto 1 und 3): Paul Olfermann

                                    (Foto 2): Julia Raphaela Müller (Stadt Minden)