Junge Matrosen sagen „Schiff Ahoi!“

SegelfreizeitKreis Paderborn (krpb). Strahlender Sonnenschein, warme Temperaturen und gute Laune: Diese tollen Voraussetzungen hatten zehn Jungen und sechs Mädchen mit im Gepäck. Gemeinsam mit einem Betreuerteam des Kreisjugendamtes Paderborn begann Ende Juli für die Jugendlichen eine einwöchige Segeltour auf hoher See. Mit einem Reisebus ging es zunächst vom Paderborner Kreishaus aus zur Ablegestelle des Segelschiffes nach Holland. Im Hafen von Zoutkamp gingen die 13 bis 15-Jährigen an Bord des 27 Meter langen Zweimastklippers „Anna Catharina“.

Gespannt auf das, was sie auf dem Ijsselmeer erwartet, stachen die jungen Matrosen am Morgen des 28. Juli in See. Von einem erfahrenen Skipper und einem Matrosen bekamen sie viele Tipps und Tricks mit auf den Weg, lernten die Kunst des Segelns kennen, so dass die jungen Seeleute bald selbst das Ruder übernahmen.

Mit Hilfe der erfahrenen Segler steuerten sie die Nordseeinsel Juist an. Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Jungs und Mädels viel Spaß beim Schwimmen im Meer, einigen Strandbesuchen und Grillabenden. Auch eine Fahrradtour über die Insel Juist, gemeinsame Spieleabende und das Gestalten einer eigenen Schiffsflagge standen auf dem Programm. Das Wetter hielt die ganze Woche, so dass immer wieder Badestopps eingelegt wurden. Eine besondere Attraktion war auch das „Trockenliegen“ des Schiffes während der Ebbe mitten in der Nordsee. Für die Jugendlichen hieß das, „runter vom Schiff“ und das Watt erforschen.

Doch auch für die Verpflegung der abenteuerlustigen Matrosen musste gesorgt werden. Selber anpacken und ausprobieren lautete hier die Devise. In der „Schiffskombüse“ bereiteten die Jugendlichen jeden Tag leckere Mahlzeiten selbst zu.

„Eine spannende Woche mit vielen Erlebnissen liegt hinter uns. Es war schön zu sehen, wie viel Spaß wir mit den Jugendlichen hatten und wie toll der Zusammenhalt auf dem Schiff war“, ziehen Anna Brathun und Carlos Tomé als Betreuer und Mitarbeiter des Kreisjugendamtes Paderborn eine positive Bilanz der Segelfreizeit 2013. Doch auch die Jugendlichen hatten eine klasse Woche und waren begeistert, erkundigten sich bereits jetzt nach den Ferienaktionen im nächsten Jahr.

BU: Die Jungen Matrosen, die Betreuer des Kreisjugendamtes Paderborn und die Segelcrew sagen „Schiff Ahoi“: Die Teilnehmer der Segelfreizeit des Kreisjugendamtes Paderborn mit ihren Betreuern Anna Brathun (vordere Reihe, 1.v.l.) und Carlos Tomé (hintere Reihe, 1.v.r.) vom Kreisjugendamt.
Foto: Kreis Paderborn