IHK fordert schnellen Ausbau der B 611

Bielefeld. Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) fordert den schnellen Ausbau der B 611 zwischen Löhne/Wittel und Vlotho/Exter. In einem offenen Brief an den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, betonen IHK-Präsident Ortwin Goldbeck und IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Niehoff den notwendigen Ausbau der Straße: „Die B 611 verbessert die Erreichbarkeit der A 2 und ist aufgrund ihrer hohen Bedeutung für den Schwerlastverkehr für die Wirtschaft in Ostwestfalen von großer Wichtig- und Dringlichkeit“, heißt es in dem Schreiben, das auch an die Bundestagsabgeordneten aus den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke verschickt wurde. Die Straße sei im Investitionsrahmenplan des Bundes als „Prioritäres Vorhaben“ enthalten. „Wir möchten Sie bitten, sich für den schnellstmöglichen Bau der Straße einzusetzen. Bitte nehmen Sie das Vorhaben in den Straßenbauplan des Bundes auf und stellen Sie kurzfristig die erforderlichen Finanzmittel zur Verfügung“, appellieren Goldbeck und Niehoff in dem Schreiben an Ferlemann.