Großartige Spende der Bielefelder Zierold Stiftung

Lernen auf Distanz sollte für alle möglich sein – 15 Laptops für die Realschule Heepen

Bielefeld. Schülerinnen und Schüler sind – wie viele andere Menschen zur Zeit – von erschwerten Bedingungen betroffen. In den ersten Wochen der Corona-Pandemie mussten sie ausschließlich zu Hause den Schulstoff lernen. Unterrichtsmaterialien wurden von den Schulen zur Verfügung gestellt, digitale Vorlesungen gehalten, Erklärungen der Lehrer und die Diskussion mit Mitschülern fanden ebenfalls nur auf digitalem Weg statt.

v.l.n.r.: Schulleiter KLaus Schweter, Elisa Pakebusch: Repräsentantin der Schülervertretung, Dr. Andrea Frank: Geschäftsführerin der Zierold Stiftung und Armin Haftar: Geschäftsführer von Halfar. (Foto: Joshua Eulitz)

v.l.n.r.: Schulleiter KLaus Schweter, Elisa Pakebusch: Repräsentantin der Schülervertretung, Dr. Andrea Frank: Geschäftsführerin der Zierold Stiftung und Armin Haftar: Geschäftsführer von Halfar.
(Foto: Joshua Eulitz)

Nun kehren die Schüler* innen langsam wieder in das Schulgebäude zurück, allerdings findet der Unterricht unter völlig anderen Umständen statt. Neben dem – zumeist einmal wöchentlichen – Schulunterricht verbleibt weiterhin viel Arbeit für zu Hause. Diese Situation wird noch einige Zeit, zumindest aber bis zu den Sommerferien andauern.

Zur Bewältigung ihrer vielfältigen Aufgaben benötigen die Schülerinnen und Schüler hierfür vernünftig ausgerüstete PC’s und Laptops. Leider ist es jedoch auch heute noch nicht selbstverständlich, dass jedes Kind zu Hause eine gute technische Ausstattung nutzen kann. In vielen Haushalten teilen sich mehrere Kinder ein Gerät oder aber es fehlt an den nötigen Programmen auf veralteten Laptops.

Um hier Abhilfe zu schaffen, spendet nun die Zierold Stiftung 15 Laptops im Wert von rund 5.400 Euro an die Realschule Heepen.

Die Helga und Ulrich Zierold Stiftung wurde im Dezember 2015 in Bielefeld gegründet, sie wird verwaltet von der Bürgerstiftung. Schwerpunkt der Stiftungsarbeit ist die Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengängen sowie die Unterstützung von Initiativen, die sich für die technisch-naturwissenschaftliche Nachwuchsförderung einsetzen. Die Stiftung unterstützt zudem das Projekt „aufwind“ der Bielefelder Bürgerstiftung.

Dr. Andrea Frank, Geschäftsführerin der Zierold Stiftung: „Viele Kinder, die zu Hause nicht die technischen Voraussetzungen für online-Unterricht haben, wurden in den letzten Wochen „abgehängt“. Dies muss sich ändern! Wir wollen Schülerinnen und Schülerdarin unterstützen, dem Unterricht wieder regelmäßig folgen zu können.“

Und eine weitere Spende gibt es gleich dazu, wie Armin Halfar, Geschäftsführer der Firma Halfar aus Bielefeld erklärt: „Gerne unterstützen wir diese tolle Spendenaktion der Zierold Stiftung mit gepolsterten und langlebigen Laptoprucksäcken, in denen die Notebooks und auch weiteres Lernmaterial gut verstaut werden können.“

Klaus Schwerter, der Schulleiter der Realschule Heepen ist begeistert: „Wir sind der Zierold Stiftung sehr dankbar, dass wir einigen ausgesuchten Lernenden gerade in Zeiten des Lernens auf Distanz diese Hardware-Unterstützung zukommen lassen können. Die Geräte werden unter Hinweis auf pflegliche Behandlung ausgeliehen und zu gegebener Zeit dann an andere Bedürftige weiterverliehen. Danke auch an die Firma Halfar für die zusätzliche Spende der Rucksäcke, die dafür sorgen, dass die Geräte sorgsam transportiert werden können.

Urlaub-aber-sicher-Teuto-250