Geschichte für Groß und Klein am 26. Oktober in der Wewelsburg

Wewelsburg1Paderborn (krpb). Mit gleich zwei Veranstaltungen bietet das Kreismuseum Wewelsburg am Sonntag, den 26. Oktober, um 15 Uhr zeitgleich eine Führung für Erwachsene und eine Kinderführung an. Während die Großen die Gedenkstätte besuchen, reisen die Kleinen im Historischen Museum in die sagenumwobene Zeit des Mittelalters. Sollten beide Führungen nicht so ganz gleichzeitig enden: Die Kinder werden bis zur Abholung beaufsichtigt.

Welche Kleidungsstücke gehörten zu einer echten Ritterrüstung? Wie sah der Alltag auf einer Burg aus? Was wurde dort gegessen und getrunken, wie wurde gespielt? Am Sonntag, den 26. Oktober geben die Museumspädagogen ihren jungen Gästen ab acht Jahren einen Einblick in das „Leben auf der Burg“, so das Thema der öffentlichen Führung. Ausgetretene Steintreppen, auf denen einst Fürstbischöfe wandelten, führen die Kinder hinab ins tiefste Mittelalter. Hier treffen sie Ritter, Burgdamen und Minnesänger. Erklärt wird der Aufbau einer Ritterburg, mit welchen Waffen sie verteidigt wurde und warum die Ritter schließlich ausstarben. Zum Schluss kann mit so viel Wissen sogar ein Schatz gehoben werden.

Zeitgleich können sich die Eltern und interessierte Jugendliche ab 15 Jahren auf einen Rundgang durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ begeben. Der Rundgang bietet einen ausführlichen und informativen Einblick in die ideologischen Grundlagen der Schutzstaffel (SS) der NSDAP und deren verbrecherische Konsequenzen. Die Gedenkstättenpädagogen informieren sowohl über die lokalen Ereignisse in Wewelsburg als auch über die europäischen Dimensionen der SS-Aktivitäten. Bei der Dauerausstellung handelt es sich um die einzige museale Gesamtdarstellung der Geschichte und Verbrechen der SS.

Beide Führungen dauern rund 2 Stunden. Eintritt: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Familienkarte 6. Für Inhaber einer Jahreskarte sind die Führungen kostenlos.

Wewelsburg 2
Mehr Informationen unter www.wewelsburg.de

BU-1: Foto: Oliver Krato: „Leben auf der Burg“ im Historischen Museum des Hochstifts Paderborn 

BU-2: Foto: Lina Loos: Am „Triptychon“, mit der Idee einer NS/SS Gesellschaftsordnung in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945