„Flasche oder Vorbild? – Du bist entscheidend!“

SpokKDetmold. Auf Initiative des Sportverbands Detmold e.V. hat sich in Detmold das Netzwerk SpoKK Sport genießen – mit klarem Kopf“ gegründet.
Zu den Mitwirkenden zählen neben dem Sportverband Detmold e.V., der Fachbereich Jugend, Schule, Soziales, Sport der Stadt Detmold, die Fachstelle für Suchtprävention sowie die Kreispolizeibehörde Detmold.
Das Netzwerk und seine Mitglieder wollen mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit auf das Thema Alkohol- und Suchtmittelmissbrauch im Umfeld des Sports hinweisen. Mit Aktionen und Fortbildungsangeboten will SpoKK in den Sportvereinen auf den verantwortlichen Umgang mit Alkohol und anderen Suchtmitteln hinwirken.
Sportlerinnen und Sportler, insbesondere Kinder und Jugendliche sollen lernen, dass Sport genießen mit klarem Kopf, also ohne Alkohol und andere Drogen, mehr Spaß macht.
In diesem Jahr startet SpokK eine Plakataktion an allen Sportstätten Detmold und in den Hallen des Kreises Lippe. Unter dem Motto „Flasche oder Vorbild? – Du bist entscheidend!“ wurden durch eine Medienagentur drei Plakate zu verschiedenen Sportarten entwickelt, die in beabsichtigt provozierender Form auf das Problem des Alkoholkonsums am Rande des Sport hinweist. Vereinsverantwortliche, Trainer und Betreuer aber auch Zuschauer sollen sich ihrer Rolle als Vorbilder bewusst werden und einen verantwortlichen Umgang mit der Alltagsdroge Alkohol vorleben. Sie sind entscheidend dafür, wie Kinder und Jugendliche Alkoholkonsum erleben. Sie können entscheiden wie Kinder und Jugendliche sie erleben, als Flasche oder Vorbild! Die Plakate wurden den Vereinen am 05.02.2014 im Anschluss an den Vortrag von Prof. Brettschneider, Uni Paderborn, zur sozialen Bedeutung von Sportvereinen in Detmold vorgestellt. Der Schirmherr des Netzwerkes, Bürgermeister Rainer Heller, wird die Plakate in den nächsten Wochen an die Schulen und Vereine in Detmold versenden. Auch der Kreissportbund beteiligt sich an der Aktion und wird die Plakate in den kreiseigenen Sporthallen präsentieren.
Durch die Plakate soll in den Vereinen die Diskussion über das Thema Alkoholkonsum angeregt werden. Vereine, die sich dem Thema stellen wollen, bietet das Netzwerk Hilfestellung durch Fortbildungsangebote und Coachings bei der Konzepterstellung zu Thema verantwortlicher Umgang mit Alkohol im Verein an.
Mit Dietrich Höcker und Holger Nickel von der Fachstelle für Suchtprävention Lippe stehen hierfür ausgewiesene Fachleute zur Verfügung. Unterstützt werden sie von Sabine Zurheide vom Fachbereich Jugend, der Stadt Detmold. Allen Beteiligten im Netzwerk ist klar, ein totaler Verzicht auf Alkohol unrealistisch ist, weil Alkohol in unserer Gesellschaft als Alltagsdroge immer gegenwärtig ist. Um so mehr muss, im Kinder- und Jugendsport ein verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol vorgelebt werden. Das heißt zum Beispiel als Zuschauer bei Jugendspielen auf das Bier am Spielfeldrand zu verzichten. Für Vereine sollte dies bedeuten, verbindliche Regeln für den Alkoholverkauf und – konsum auf der Sportanlage festzulegen.
Für Rückfragen steht Ihnen Henning Stiegmann, Sportverband Detmold, unter Tel 01703371458 zur Verfügung.

Unter folgendem Link können Sie die Plakate in hoher Auflösung bekommen:
http://www.flowmedia.de/kunden/spokk/SpokK-Plakate_print.pdf

 

 

Foto: SpoKK