Eröffnung des Bielefelder Weihnachtsmarktes

Weihnachtsmarkt-Bielefeld-1Bielefeld. Der Duft gebrannter Mandeln steigt in die Nase, eine Tasse Glühwein wärmt die Hand. Und bald ist es wieder so weit! Am 24. November beginnt der Weihnachtsmarkt in der Bielefelder Innenstadt. Die ganze City verwandelt sich für die besinnlichste Zeit des Jahres in eine weihnachtlich-festliche Bummelmeile. Jedes Jahr strömen dafür Tausende Besucher in die ostwestfälische Großstadt.

Die Eröffnung am Montag, 24. November, kündigen traditionell die Glocken der Altstädter Nicolaikirche an. Um 17.30 Uhr geht es dann los: Mit einer Open-Air-Inszenierung verwandelt das Theater Bielefeld den Alten Markt in eine Spielfläche. Sänger, Kinder- und Jugendchor des Theaters und Musiker der Bielefelder Philharmoniker werden den Weihnachtsmarkt feierlich eröffnen. Oberbürgermeister Pit Clausen und – selbstverständlich – der Weihnachtsmann begrüßen die Besucher. In der Bielefelder Innenstadt zeigen die unterschiedlichen Standorte ihren besonderen Charakter: In Bielefelds „guter Stube“ auf dem Alten Markt sorgen Stände in traditioneller Fachwerkoptik vor der historischen Kulisse der Patrizierhäuser für weihnachtliche Feststimmung. Im Holzhüttendorf auf dem Altstädter Kirchplatz geht es gemütlich-rustikal zu. Und der Jahnplatz zeigt sich modern-urban mit rotleuchtenden Hütten und einem strahlenden Lichterhimmel. Insgesamt bieten rund 120 Stände auf dem Weihnachtsmarkt ein breites Sortiment an Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und Leckereien.

Weihnachtsmarkt-Bielefeld-2Vom 1. bis 23. Dezember öffnet sich außerdem täglich gegen Abend (meist 19 Uhr) für die Besucher ein „Türchen“ im Musikalischen Adventskalender. In der Altstädter Nicolaikirche, bei Radio Bielefeld (am Süsterplatz), im Bunker Ulmenwall (Kreuzstraße) und am „Haus vom Nikolaus“ (Altstädter Kirchplatz) gibt es die unterschiedlichsten Veranstaltungen – von festlichen Konzerten über Chorgesang bis hin zu Veranstaltungen für Kinder. Auch das Theater Bielefeld öffnet täglich ein Türchen im Adventskalender: Jeweils um 17 Uhr präsentieren Ensemblemitglieder des Theaters und Musiker der Bielefelder Philharmoniker auf dem Balkon des Theaters am Alten Markt kleine musikalische, tänzerische und literarische Überraschungen – mal besinnlich, mal heiter, mal klassisch. Ein besonderes Angebot gibt es am zweiten Adventswochenende (6. und 7. Dezember): Auf dem karitativen Weihnachtsmarkt (Jodokus-Kirchplatz) können Besucher sich zwischen selbstgemachten Holzwaren, Weihnachtsgebäck und Transfair-Kaffee zu Geschenkideen inspirieren lassen – alles zugunsten des guten Zwecks. Außerdem stellen gemeinnützige Projekte sich und ihre Arbeit vor. Und wer bis zum 14. Dezember noch nicht alle Geschenke für die Lieben zusammen hat, der bekommt am letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres eine besondere Gelegenheit. Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte der Bielefelder Innenstadt zum Advents-Shopping.

Das komplette Programm zum Bielefelder Weihnachtsmarkt 2014 gibt es ab Ende Oktober in der Tourist-Information im Neuen Rathaus, Niederwall 23, Tel. (05 21) 51 69 99, sowie im Internet unter www.bielefeld.de/weihnachtsmarkt.

Die Veranstaltung findet am 24.11.2014 in der Bielefelder Innenstadt statt.

Weihnachtsmarkt-Bielefeld-3

Öffnungszeiten
24. November bis 23. Dezember und 27. bis 30. Dezember 2014
täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr

Pauschalangebote für Weihnachtsmarkt-Besucher
Klassisches Sightseeing und traditioneller Weihnachtsmarkt-Bummel lassen sich in Bielefeld zur Adventszeit optimal miteinander kombinieren. Stadtführung, Museumsbesuch und Feuerzangenbowle: Infos zu den Angeboten (mit oder ohne Übernachtung) gibt es bei der Tourist-Information, Tel. (0521) 51 61 02 oder E-Mail an tourismus@bielefeld-marketing.de.

BU-1+3: (Foto: Susanne Freitag)

BU-2: (Foto: Studio Bielesch)