Doppelspieltag HSG Augustdorf/Hövelhof

Mannschaft Augustdorf/Hoevelhof

Augustdorf. Nach einer längeren Pause geht es am Samstag, den 25. Oktober um 15.30 Uhr in der Witex-Halle, vor dem Spiel der ersten Mannschaft, in der Meisterschaft weiter. Gegner ist der Topfavorit für die Meisterschaft, die JSG Hesselteich/Loxten. Dieser Gegner wird eine große Herausforderung für die A-Jugend. „Um gegen diesen Gegner zu bestehen, brauchen wir die Zuschauer unbedingt als 8. Mann und jeder Spieler muss 110 Prozent Leistung abliefern“, so Trainer Manfred Meereis.

„Aber wie sagt man so schön: Nichts ist unmöglich ́ und als Außenseiter in dieser Partie haben wir nichts zu verlieren“, zeigt sich der Trainer verhalten optimistisch. Die A-Jugend hat sich bis jetzt gut in der Landesliga verkauft. Mit 5:3 Punkten ging es in die Herbstpause, gewünscht waren 4:4 Punkte.Doch Schluss mit Punkte sammeln soll noch lange nicht sein. Mannschaft und Trainer haben sich als nächstes Ziel gesteckt, bis zur Weihnachtspause und dem damit verbundenen Ende der Hinrunde 11:11 Punkte auf dem Konto zu verbuchen. Dieses Ziel wird sicherlich nicht einfach zu erreichen sein, doch wenn alle gesund bleiben ist auch hier nichts unmöglich.

Der Trainer beurteilt das Ziel eher gelassen: „Auch wenn wir dieses Ziel nicht erreichen, können wir damit leben, da wir uns in der Landesliga sportlich weiterentwickeln möchten.“ Dieses gelingt auch dank der sehr guten Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft. „Hierbei geht ein besonderer Dank an Robin, David und Heiko. Aber auch noch einmal vielen Dank an Wolfgang und Andreas für das leckere Essen beim Trainingslager, das ihr uns ermöglicht habt“, betont Manfred Meereis.
Die Mannschaft hofft, dass die Vorfreude auf das Spiel geweckt wurde. Trainer Meereis formuliert seine Einladung wie folgt: „Lasst und beim nächsten Spiel gegen Hesselteich/Loxten einen Hexenkessel aus der Witex-Halle machen und gemeinsam versuchen, es dem Topfavoriten so schwer wie möglich zu machen.“

Aber das wichtigste ist, dass die A-Jugend ein schönes Handballspiel zeigen möchte. Wenn danach noch die erste Mannschaft gewinnt, wäre dies ein gelungenes Geburtstagsgeschenk für Trainer Manfred Meereis und auch für Florian Hengsbach. Am Ende zeigt sich der Trainer aber noch einmal sehr optimistisch: „Also liebe Augustdorfer und Hövelhofer, oder egal von wo ihr aus Deutschland kommt: Kommt zahlreich in die Witex-Halle und feuert beide Teams zum Sieg an!“ Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

BU-1: Foto: Mats Schubert