Ausstellung zum Thema Flucht und Asyl

Die Praktikantinnen Leja Büschges (links) und Pia Barda haben die Plakate und Bilder für die Ausstellung im Haus Neuland aufgehängt. Foto: Haus Neuland

Die Praktikantinnen Leja Büschges (links) und Pia Barda haben die Plakate und Bilder für die Ausstellung im Haus Neuland aufgehängt. Foto: Haus Neuland

Bielefeld. Mehr als 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Sie riskieren ihr Leben für eine bessere Zukunft. Aber warum genau verlassen sie ihre Heimat? Welche Routen wählen sie? Und wo finden Sie Zuflucht? Antworten auf diese zentralen Fragen gibt eine Plakatausstellung mit dem Titel „Asyl ist Menschenrecht“ von „Pro Asyl“. Zu sehen sind die großformatigen Poster und Bilder seit Montag, 20.März 2017, im Bildungszentrum Haus Neuland, Senner Hellweg 493, 33689 Bielefeld-Sennestadt.

Die Ausstellung nimmt Einzelschicksale von Geflüchteten in den Blick, liefert Hintergrundinformationen über die Situation in Kriegs- und Krisengebieten, zeigt Zusammenhänge auf, schaut auf die Flüchtlingspolitik der EU und auf die Herausforderungen rund um die Ankunft von Geflüchteten in Deutschland. In dem Zusammenhang werden auch die Reaktion der Zivilgesellschaft sowie rechtspopulistische Meinungsmache und rassistische Hetze thematisiert. QR-Codes auf einigen Plakaten leiten Interessierte zu weiterführendem Material wie Videos, Interviews oder Webseiten.

Die Ausstellung kann montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags nach telefonischer Absprache (05205/9126-0) besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. „Die Ausstellung passt wunderbar in unsere Bildungsstätte, weil sie sehr vielschichtig ist und den Zugang zum Thema Flucht und Asyl auf ganz unterschiedlichen thematischen Ebenen ermöglicht“, erläutert Johanna Gesing, Medienpädagogin im Haus Neuland. „Gerne organisieren wir auch Führungen für Gruppen oder bieten ein pädagogisches Rahmenprogramm zum Thema an“, sagt sie. Interessierte können sich dafür direkt an Johanna Gesing wenden unter j.gesing@haus-neuland.de oder 05205/9126-61.

Konzipiert wurde die Ausstellung von der Menschenrechtsorganisation „Pro Asyl“. Mit den Infoplakaten und Bildern wollen die Organisatoren nach eigener Aussage deutlich Position beziehen und für Menschen- und Flüchtlingsrechte eintreten. „Jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben in Freiheit und Würde – und darauf, Schutz vor Verfolgung zu finden“, heißt es auf der Homepage von „Pro Asyl“. Die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ wurde Ende 2014 entwickelt und kürzlich komplett überarbeitet und erweitert. Diese aktualisierte Ausgabe der Schau ist jetzt im Haus Neuland zu sehen.