Über 10.000 Besucher in den offenen Gärten Lippe

_Offene-Gärten
Besucher im Garten Bergemann/Sollny, Lemgo. (Foto: Kreis Lippe)

Kreis Lippe. Die Saison 2014 der „Offenen Gärten in Lippe“ ist zu  Ende. Insgesamt 40 Gartenbesitzer hatten ihre Gärten geöffnet und konnten sich über großes Interesse freuen. Wetterkapriolen oder abgelegene Grundstücke konnten die Gartenliebhaber nicht abhalten, sich private Gärten anzusehen, deren Pforte normalerweise verschlossen ist.

Das Feedback der Gartenbesitzer zeigt rundum guten Erfahrungen. „Es hat uns eine Menge Freude bereitet und jede Stunde im Garten hat sich gelohnt“, so ein junges Paar in Lemgo, das seinen Garten zum ersten Mal geöffnet hatte. „Unser Tag der offenen Gartenpforte war in jeder Hinsicht gelungen. Es gab nur nette Erlebnisse. Eine Besucherin brachte mir am späten Abend  Ableger von rosa Lavendel vorbei“, so die Besitzerin eines sehr kleinen Gartens in Bad Salzuflen. Eine Gartenbesitzerin aus Detmold schrieb: „Nette Gespräche über dies und das und vor allem über Pflanzen, Gegeneinladungen von anderen Gartenbesitzern, und eine Besucherin, die mit einem Blumengesteck aus ihrem Garten zu uns kam.“

Von April bis September hatten Gärten in Lippe ihre Pforte geöffnet. Die Besucherzahlen konnten von den Gärtnerinnen und Gärtnern nur geschätzt werden, sie haben die Zahlen dabei eher niedrig angesetzt. Die Angaben reichten von 50 bis zu 700 Besuchern, in einem Fall kamen 1.200 Besucher nach einem Zeitungsbericht am Vortag. Insgesamt haben sich weit mehr als 10.000 Besucher in diesem Sommer auf den Weg in die offenen Gärten in Lippe gemacht.

Die Gärtnerinnen und Gärtner schätzen vor allem die Gespräche, Anregungen und Fragen zu ihrer Anlage. Die Besucher genießen die Vielfalt: Von kleinen Reihenhausgärten bis zu parkähnlichen Anlagen, von naturbelassenen Gärten bis zu äußerst gepflegten Beeten, vom Bauerngarten über Steingarten bis zu Borderbeetanlagen ist alles dabei. In einigen Gärten gab es kleine Verkaufsstände, andere boten Kaffee und Kuchen an. Der Erlös aus diesen Aktionen ging an Fördervereine von Kindergärten oder Schulen, soziale Einrichtungen oder bürgerschaftliche Ortsinitiativen. Einige Gartenbesitzer berichten mit Stolz, dass sie eine schöne Summe an eine solche Einrichtung weitergeben konnten. Die Gartensaison 2014 für die Aktion „Offene Gärten in Lippe“ war auch im fünften Jahr ihres Bestehens ein voller Erfolg, auch extrem schlechtes Wetter konnte keinen Strich durch diese Rechnung machen.

Im nächsten Jahr geht es weiter. Wer interessiert ist, mehr über die Aktion zu erfahren oder überlegt, selbst teilzunehmen, der erfährt mehr auf der Homepage der Aktion www.offene-gaerten-lippe.de,  bei Marie-Luise Asemissen, T. 05202 993803, Mail asemissen@offene-gaerten-lippe.de oder Renate Tegtmeyer, T. 05222 959345, Mail tegtmeyer@offene-gaerten-lippe.de.