18 neue Natur- und Landschaftsführer in Detmold

Natur-und-LandschaftsfuehrerDetmold. Der Kreis Lippe ist mit seinen unterschiedlichen Landschaftsräumen attraktiv für viele Menschen, die seine Natur und Landschaft kennenlernen und erleben wollen. Um den Besuchern dabei ein interessantes und qualifiziertes Exkursionsprogramm anzubieten, können sich kulturinteressierte Naturfreunde durch einen Lehrgang zu ehrenamtlichen Natur- und Landschaftsführern ausbilden lassen. Der Lehrgang wird gemeinsam von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW, dem Naturpark Teutoburger Wald und der Biologischen Station Lippe angeboten. Erfolgreich bestanden haben ihn jetzt 18 Teilnehmer, die sich künftig als neue Natur- und Landschaftsführer besonders der Dünenlandschaft in der Senne widmen möchten.

Über insgesamt zehn Tage verteilt konnten sich die Naturfreunde mit rechtlichen Grundlagen, Kommunikation und Umweltdidaktik oder naturkundlichen Grundlagen der Region vertraut machen. Vermittelt wurden die Inhalte durch Gruppen- und Projektarbeit, Exkursionen sowie Vorträge. „Die Wirtschaftsförderung des Kreises Lippe ist Mitinitiator dieses Angebots, das durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert wird und in Lippe ein Teil unseres Projekts `Dünen_Leben ́ darstellt“, erklärt Dr. Klaus Schafmeister von der Wirtschaftsförderung des Kreises, der den Kurs selbst erfolgreich abgeschlossen hat.

„Ich freue mich sehr darüber, dass sich so viele interessierte Naturfreunde zusammengefunden haben und künftig mit ihrem Wirken dafür sorgen, dass die außergewöhnliche Dünenlandschaft der Senne noch mehr Menschen auf kompetente Art und Weise näher gebracht wird“, sagte Landrat Friedel Heuwinkel im Rahmen der Übergabe der Abschlusszertifikate auf der Adlerwarte Berlebeck.

BU-1: (Foto des Verantalters) Freuen sich über die neue Aufgabe: Die neuen Natur- und Landschaftsführer mit den Initiatoren des Lehrgangs und einigen Bewohnern der Berlebecker Adlerwarte