Zum letzten Mal: Achterbahn

Achterbahn---Andreas-Wenzel,-Esther-JustusBielefeld. Strohwitwer, schon über die besten Jahre hinaus, schleppt in einer Bar ein junges Betthäschen ab – das übliche Klischee? Nein – denn sehr bald schlägt das Häschen überraschende Haken: Die junge Dame ist offenbar keineswegs das, was sie scheint; aber was ist sie – Privatdetektivin? Kosmetikerin? Undercover-Reporterin für eine Frauenzeitschrift? Oder etwa Callgirl?

Der Zuschauer nimmt an einem spannenden Katz- und Mausspiel teil, in dem die junge Frau die Fäden zieht. Was will sie eigentlich wirklich von dem alternden Casanova. Das Mobile Theater war mit dem Erfolgsstück von Éric Assous am 15.September zu den Emsdettener Theatertagen eingeladen und gibt aus diesem Anlaß für das Bielefelder Publikum noch zwei allerletzte Vorstellungen im eigenen Haus.

Unter der Regie Albrecht Stollsladen Esther Maria Justus und Andreas Wenzel zu einer Achterbahn-Fahrt der Emotionen mit rasanten Dialogen in einem komisch-bissigen Verwirrspiel ein.

Die letzten Vorstellungen:

Fr. 04. Oktober
Sa. 05. Oktober

jeweils 20:00 Uhr im Mobilen Theater, Feilenstr. 4

Karten: 0521/12 21 70, im Internet unter www.Mobiles-Theater-Bielefeld.de oder in der Tourist-Information 0521/ 516999.

BU: Esther Justus, Andreas Wenzel (v.l.)
Foto: Das Mobile Theater