Zertifikatsfortbildung „Train@JuMP“ startet im September

Sebastian Hiltner und Julia Behr planen die Seminare der Zertifikatsfortbildung mit viel Engagement und Fachwissen. Foto: Haus Neuland

Sebastian Hiltner und Julia Behr planen die Seminare der Zertifikatsfortbildung mit viel Engagement und Fachwissen. Foto: Haus Neuland

Bielefeld. Im Rahmen des Projekts JuMP (Jugend, Medien, Partizipation) bietet das Seminar- und Tagungszentrum Haus Neuland in Bielefeld Sennestadt die Zertifikatsfortbildung „Train@JuMP Fachkraft für politische JugendMedienbildung“ an.

Angesprochen sind Mitarbeitende aus Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen, Bildungs- und Medienzentren sowie anderen pädagogischen Handlungsfeldern. Erfahrene Kräfte, die ihren Horizont erweitern möchten, sind ebenso willkommen wie Studierende und Berufsanfänger.

Im Fokus dieses aus mehreren Modulen bestehenden Angebots steht die eigene praktische Arbeit, so dass ein Transfer in die Praxis gewährleistet ist. Das Wissen über neue Technologien und soziale Netzwerke wird vertieft, Möglichkeiten und Beispiele der politischen Partizipation von Jugendlichen vermittelt und erprobt. Unter medienpädagogischer Anleitung und Begleitung werden eigene Konzepte entwickelt.

Für die Dauer der Fortbildung stehen den Teilnehmern virtuelle Lern- und Vernetzungsformen sowie eine fundierte medienpädagogische Anleitung und Begleitung zur Verfügung. Sie lernen, mit und an der projekteigenen Internetplattform www.jump-nrw.de zu arbeiten.

Nach aktiver Teilnahme und der Vorstellung eines selbstentwickelten Praxisbeispiels wird das Zertifikat „Train@JuMP Fachkraft für politische JugendMedienbildung“ verliehen.

Die Zertifikatsfortbildung beginnt am 21. September 2013 und endet am 16. Februar 2014 und besteht aus fünf Modulen im Rahmen von insgesamt 14 Seminartagen im Haus Neuland. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich zwischen den einzelnen Seminaren onlinegestützt untereinander und mit den Referenten auszutauschen.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 250 Euro für die gesamte Fortbildungsreihe inklusive Arbeitsmaterialien und Unterbringung im Einzelzimmer mit Vollverpflegung in Haus Neuland in Bielefeld Sennestadt.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 05205 9126-61 und auf der Internetseite www.jump-nrw.de. (2077 Zeichen)

Zum Hintergrund: Jugendliche nutzen die vielfältigen Möglichkeiten der neuen Medien und deren Vernetzung. Für viele von ihnen fließen Alltags- und Medienwelt ineinander. Themen wie Demokratie, Politik oder gesellschaftliches Engagement spielen dabei jedoch kaum eine Rolle. Die Nutzung des Social Web geschieht in der Regel fernab von politischen Inhalten und Fragestellungen. Vielen Jugendlichen und jungen Menschen scheint nicht bewusst zu sein, wie wichtig eine politische oder zivilgesellschaftliche Beteiligung für ihr Leben in einer Gemeinschaft ist. Durch die Fortbildung werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, den Jugendlichen einfache Wege der Beteiligung in Politik und Gesellschaft mit „ihren“ Medien aufzuzeigen.