Young Network-Fachtreffen in Düsseldorf

Workshop zur „Zukunft des Einzelhandels“ / Besuche bei LERROS und SEBO

Young-Network-bei-LERROSBielefeld/Düsseldorf. Seit Gründung von Young Network im Jahr 1992 hat eine ganze Generation junger Unternehmer und Nachwuchsführungskräfte das unabhängige Junioren-Netzwerk der EK/servicegroup mitgeprägt. An der Grundidee hat sich bis heute nichts verändert: Die gut 100 Mitglieder aus verschiedenen Nationen wollen miteinander und voneinander lernen und gemeinsam unternehmerische Erfolgsfaktoren für den Fachhandel entwickeln. Wie lebendig und zukunftsorientiert die Gruppe agiert, wurde jetzt wieder einmal beim Fachtreffen in Düsseldorf erlebbar. Vom 08. bis 10. April 2018 versammelten sich knapp 30 Networker aus Deutschland und den Niederlanden zum Fachtreffen in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

 Ein Workshop und zwei Besuche bei innovativen Herstellern

Das Tagungsprogramm startete mit einem Workshop zur „Zukunft des Einzelhandels“. Ein Berater der strategischen Kreativagentur dan pearlman (Berlin) skizzierte in seinem Vortrag, wohin die Reise geht. Ein echtes Erfolgsmodell für den Fachhandel liegt demnach im Storytelling. So lassen sich durch Erlebnisarchitektur am Point-of-Sale Geschichten erzählen, die Kunden in den Bann ziehen und immer wieder Neugierde entfachen.

Auf der Agenda standen anschließend Besuche der Unternehmen LERROS Moden GmbH und SEBO Stein & Co. GmbH. Im größten LERROS-Showroom am Stammsitz erfuhren die Networker in einem Exklusiv-Vortrag, durch den Vertriebsleiter Jürgen Bangert, wie sich der Produktspezialist in Sachen Mode zur Lifestyle-Marke entwickelt hat. Das 1979 gegründete Label bietet moderne und wertige Casualwear, die sich genau an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden orientiert und mit der Philosophie „Lifestyle for every day“ heute in über 30 Ländern zu Hause ist.

Young-Network-bei-SEBOAuf Einladung von SEBO ging die Fahrt dann nach Velbert. Der Vertriebsleiter Consumer, Marvin Müller, führte die Gruppe durch die Produktionsbereiche des 1978 gegründeten Marktführers für hochwertige Bürststaubsauger im Objektbereich. Der Name SEBO steht für SEmigewerbliche BOdenpflege und gleichzeitig für technische Innovation und intelligente Detaillösungen. Die Staubsauger sind auf den Roten Teppichen internationaler Events und auf glänzenden Parketten zu Hause – im Weißen Haus in Washington genauso wie im Buckingham Palace oder im Deutschen Bundestag.

Nach der Besichtigung wurden die Teilnehmer selbst aktiv: Der Zusammenbau eines nach eigenen Kriterien zusammengestellten SEBO AIRBELT Staubsaugers war eine tolle Erfahrung.

 Mit vollem Tempo voran!

Gewohnt abwechslungsreich war auch das Rahmenprogramm, das genügend Raum für gute Gespräche und Gelegenheiten zum besseren Kennenlernen gab. Die Speedboot-Fahrt über den Rhein hatte dabei fast schon Symbolcharakter:

„Der schnelle Wandel im Einzelhandel fordert von allen Marktteilnehmern kurze Reaktionszeiten. Dieser konstruktive Austausch im Young Network ist für uns Händler eine wunderbare Inspirationsquelle und damit ideale Voraussetzung für den eigenen unternehmerischen Erfolg“, brachte einer der Teilnehmer die Überzeugung aller auf den Punkt.

Heilpraktiker Stiv Dudkin