www.Ideen-Cafe.de: Neue Website der GILDE

Detmold. Website der GILDE setzt auf Crowdsourcing im Web 2.0 / Abgeben und bewerten: Die besten Geschäfts-Ideen für Morgen / Projekt „BuildING Existences“:

GILDE-Wirtschaftsförderung, Hochschule OWL und Kreis Höxter fördern Selbstständigkeit von Studierenden.

Welches sind die Dinge, die die Welt braucht und welches sind die Dinge, die die Welt kauft? Antworten auf diese spannenden Fragen soll die neue Website www.ideen-cafe.de der GILDE-Wirtschaftsförderung liefern.

„Im Ideen-Cafe.de geht es um die Ideen für Morgen“, erläutert GILDE-Geschäftsführer Rolf Merchel. Es gehe um Trends und Zukunftsmärkte, um die besten Geschäftsideen, um spannende neue Produkte und vielversprechende Dienstleistungen.

Die Gestaltung der Website ist bewusst offen und locker gehalten. Denn ähnlich wie in einem Straßen-Cafe soll hier jedermann reinschauen, eine Geschäftsidee einstellen und die Konzepte anderer bewerten können.

Mit ihrem Ideen-Cafe setzt die GILDE auf das Prinzip des „Crowdsourcings“, nämlich der viel zitierten Schwarmintelligenz im Web 2.0. Das Phänomen der „Mitmachgesellschaft“ liefere die Basis für die wachsende Beteiligung der Bürger: „Wir wollen die Innovations-Potenziale der Crowd – also aller Leute da draußen – aufdecken und idealer Weise schon in neue Produktideen umsetzen“, erklärt GILDE-Prokurist Thorsten Brinkmann die Zielsetzung der Web-Plattform. So gebe es zunehmend Beispiele für erfolgreiche neue Produkte, die von den Verbrauchern selbst entwickelt wurden.

„Und natürlich wollen wir die besten Ideen und Meinungen
der Community auch hochschulintern weiterentwickeln“, verweist GILDE-Geschäftsführer Rolf Merchel auf die Kooperation mit der Hochschule OWL. Denn Studierende können auf der Website ihre Ideen schon am Markt testen oder auch die vielversprechendsten Konzepte im hochschuleigenen „e-campus“ weiterentwickeln.

Das IDEEN-CAFE ist Teil des Projektes „BuildING Existences“, einer gemeinschaftlichen Initiative der GILDE-Wirtschaftsförderung Detmold, der Hochschule OWL und der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter.

Bei „BuildING Existences“ steht das Thema berufliche Selbstständigkeit von Studierenden im Vordergrund. Gemeinsam mit den Partnern will die GILDE dabei Studierende motivieren, eigene Geschäftsideen zu entwickeln, die regionalen Experten-Netzwerke zu nutzen und ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen. Das Projekt wurde über den Wettbewerb „Gründung.NRW“ eingeworben und erhält eine dreijährige Förderung durch Land und EU. www.ideen-cafe.de
Foto: Thorsten Brinkmann (GILDE GmbH) und Rolf Merchel (GILDE GmbH)