Westfälische Tennis-Jugendmeisterschaften

Hagen. Vom 21. bis 25. Mai haben auf der Anlage des TC Rot-Weiß Hagen die 49. Westfälischen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U12, U14 und U16 stattgefunden. Es war das Turnier der Favoritensiege sowie der Doublegewinner: Sechs Spieler schafften das Kunststück sowohl den Titel im Einzel als auch im Doppel zu holen.

Bei den Juniorinnen U12 dominierte wie erwartet die jahrgangsjüngere Luisa Meyer auf der Heide (TC Blau-Weiß Halle) das Feld nach Belieben: In drei Matches gab sie insgesamt nur zwei Spiele ab, verpasste ihren Gegnerinnen sogar zwei Mal die so genannte „Brille“, so auch im Finale Sjoeke Nüsken (TV Rot-Weiß Bönen). Doppel: Die an zwei gesetzten Luisa Meyer auf der Heide (Blau-Weiss Halle) und Kristina Korsten (TC Herzebrock) setzten sich bei den U12 Juniorinnen durch, sie gewannen das Doppel-Endspiel gegen die topgesetzten Sjoeke Nüsken (Rot-Weiß Bönen) und Vivien Sandberg (TC Grün-Weiß Ahaus) mit 7:6, 6:2.

Bei den Junioren U12 hat der topgesetzte Fynn Künkler von SuS Bielefeld auch den Titel geholt, Tim Gliadkov (Blau-Weiss Halle), sein Gegner im Endspiel musste beim Stand von 4:1 für Künkler auggeben. Bei den U12 Junioren setzte sich mit Fynn Künkler (TC SuS Bielefeld) und Tim Gliadkov (Blau-Weiss Halle) dagegen das topgesetzte Doppel durch. Die beiden schlugen im Finale die an zwei gesetzten Linus Horn (TuS Ickern) und Sean-Lennart Lange (TC Emschertal Herne) nach großem Kampf mit 3:6, 7:6, 10:8.

Bei den Junioren U14 war topgesetzte Jonas Erdmann vom Bielefelder TTC der Favorit auf den Titel und er gab sich keinerlei Blöße, er hatte seine Gegner vollends im Griff und gab in vier Matches nur fünf Spiele ab. Im Endspiel bezwang er gegen den an vier gesetzten Oskar Hädicke (TC Iserlohn) mit 6:1, 6:1. Doppel: Im Doppel Junioren U14 hat Jonas Erdmann (Bielefelder TTC) bereits einen Titel sicher. Dort gewann er an der Seite von Ruben Angrick (Dorstener TC) im Finale mit 7:5, 6:0 gegen Denni Dervisevic (SV Arminia Gütersloh) und Jannick Bellmann (TC Kaunitz).

Bei den Juniorinnen U14 waren die vier topgesetzten Spielerinnen im Halbfinale unter sich, während Jule Niemeier (THC im VfL Bochum) und Jana Hecking (TuS 02 Bruchhausen) sich souverän durchs Turnier spielten, mussten Emily Hodges (1. TC Hiltrup) und Linda Puppendahl (TG Friederika Bochum) ganz schon kämpfen. Und auch das Finale war eine umkämpfte Angelegenheit, am Ende setzte sich mit Jule Niemeier die Favoritin durch, sie gewann mit 6:4, 4:6, 6:4 gegen ihre Doppelpartnerin Linda Puppendahl, gemeinsam holten sie wenig später im Doppel den Titel.

Im Finale der Juniorinnen U14 standen sich Jule Niemeier (THC im VfL Bochum)/Linda Puppendahl (TG Friederika Bochum) und Estella Jäger (TC Blau-Weiß 71 Delbrück)/Emily Hodges (1. TC Hiltrup) gegenüber. Diese Konstellation gab es vor einer Woche bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften in Norderstedt schon einmal. Dort siegten Niemeier/Puppendahl. Und auch diesmal hatten Niemeier/Puppendahl das bessere Ende für sich, wenn auch am Ende knapp mit 4:6, 6:3, 10:5.

Im Einzel der Juniorinnen U16 führten mit Alexandra Bezmenov, Ana-Lena Toto und Marleen Tilgner drei Athletinnen vom gastgebenden TC Rot-Weiß Hagen die Setzliste an und genau diese drei Spielerinen zogen auch ins Halbfinale ein, zu dem Hagener Trio gesellte sich die an vier gesetzte Stefanie Ziegler (TC Unna 02 Grün-Weiß). Im Finale waren die Hagener Spielerinnen mit Bezmenov und Toto dann unter sich. Bezmenov siegte mit 6:4, 6:3 und sicherte sich das Double. Doppel: Die topgesetzten Alexandra Bezemenov und Marleen Tilgner (Rot-Weiß Hagen) sicherten sich auch den Titel bei den Juniorinnen U16. Im Finale gewannen sie gegen die ungesetzte Paarung Laura Wloka (Blau-Weiss Halle)/Stefanie Ziegler (TC Unna 02 Grün-Weiß) mit 6:4, 7:5.

Bei den Junioren U16 zählte Lukas Mönter (SuS Bielefeld) zum engsten Favoritenkreis und setzte sich am Ende auch durch. Im Endspiel siegte er mit 6:3, 6:4 gegen den an drei gesetzten Leon Horn (TuS Ickern), mit dem er gemeinsam den Titel im Doppel holte. Auch bei den Junioren U16 setzte sich mit Lukas Mönter (SuS Bielefeld) und Leon Horn (TuS Ickern) das topgesetzte Duo durch. Mönter/Horn bezwangen im Endspiel die ungesetzten Maximilian Rabe (Dortmunder TK Rot-Weiß 98)/Niklas Lenz (TuS Ickern) mit 6:4, 6:4.

Bild: Westfälischer Tennis-Verband