Weiterbildungsberatung am 4. Oktober

Minden/Bielefeld. Die für Weiterbildung verantwortliche Akademie der Industrie- und Handels-kammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) bietet am Donnerstag, 4. Oktober 2012, einen Beratungsnachmittag über Angebote zur beruflichen Qualifizie-rung in Minden an. Weiterbildungsberaterin Kristina Riesmeier informiert von 14 bis 17 Uhr in der IHK-Zweigstelle am Simeonsplatz 3 kostenlos über Ab-schlüsse und Fördermöglichkeiten für Berufstätige. Die langfristige Sicherung des eigenen Arbeitsplatzes und die Erweiterung von Handlungskompetenzen angesichts einer längeren Lebensarbeitszeit seien Gründe, weshalb auch Ar-beitnehmer verstärkt in Weiterbildung investierten, erläutert Riesmeier. Der Staat fördere diese Initiative beispielsweise durch das Meister-Bafög und die „Bildungsprämie“, die für eine Vielzahl von Bildungsmaßnahmen in Anspruch genommen werden könnten. Darüber hinaus biete das Land NRW sowohl klei-nen und mittelgroßen Unternehmen als auch ihren Mitarbeitern über das För-derprogramm „Bildungsscheck“ eine weitere Möglichkeit der finanziellen Un-terstützung. Gegenstand der Beratung sei unter anderem die Auswahl einer geeigneten, zukunftsorientierten Bildungsmaßnahme sowie die Information über Finanzierungsmöglichkeiten. Interessenten werden gebeten, individuelle Beratungstermine zu vereinbaren, und zwar bei: IHK-Akademie, Telefon 0571 38538-20, E-Mail: minden@ihk-akademie.de. Dort ist auch die aktuelle Ver-anstaltungsübersicht der IHK-Akademie für den Mühlenkreis kostenlos erhält-lich.